Güma´s interaktive Motorradzeitschrift 2016 März  -  Juni   GiMZ

Zweite Ausgabe 2016

April - Juni

Diese Motorradzeitschrift erscheint monatlich und soll für alle Bundesländer informieren. Mitarbeit erwünscht. Beiträge bitte per eMail zusenden, Bilder als .jpg in der Größe ca. 720 x 540 pixel = ca.1 MB, 25 x 28 cm (Bilder können auch von uns in der Größe geändert werden). Allen Texte müssen der Name und die Adresse des Autors beigefügt sein (an den Beitrag wird nur der Name oder das Kürzel des Autors angehängt). Beiträge werden redaktionell überprüft. Die Haftung für den jeweiligen Beitrag incl. der Bilder obliegt dem Autor. 

Anzeigen von Motorrad-Händlern etc. können auch angenommen werden - betr. Kosten bitte anfragen.

(Sollte sich dieses Projekt in vernünftigem Rahmen aufbauen, kann ohne weiteres die Grundlage aus dem privaten Bereich herausgenommen und als eigenständig Internetseite  geführt werden!)

Zeitnahe Berichte - von Motorradfahrern

für Motorradfahrer

Ich kann natürlich nicht immer selbst bei allen  Veranstaltungen sein. Deswegen meine Bitte, schickt Text und ein oder zwei Fotos von Veranstaltungen, die ihr besucht habt. Das ist wichtig! Und ihr unterstüzt damit die GiMZ.

Bitte Eure Berichte mit ein bis drei Fotos über eMail:

G.Machalett@gmx.de

oder per Post  an:

Redaktion für Motorrad-Infos in Niedersachsen,

Postfach 43, 38316 Hornburg

zusenden

als Betreff bitte angeben: Beitrag für GiMZ (Veranstaltung)

Bilder können durch anklicken vergrößert werden!

____________________________

Achtung! Wichtiger Hinweis:

Auf Grund der vielen und umfangreichen Beiträge mussten wir die Ausgabe der GiMZ in 4 Ausgaben  teilen.

Erste Ausgabe ist die GiMZ von Januar bis März, zweite Ausgabe April bis Juni, dritte Ausgabe von Juli bis September, vierte Ausgabe von Oktober  bis Dezember.

Zu den vorherigen Ausgaben der GiMZ bitte links in der Navigation anklicken!

 

+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+

21.06.2016

Louis SummerBike-Party in Braunschweig

 Seit März 1995 gibt es in Braunschweig an der Hafenstraße den Louis FUNSHOP Braunschweig. Ein sehr guter Ausgangspunkt für Motorradfahrer, die unterwegs zum Harz sind. Auch die gesamte Verkehrsanbindung an A2, B4 nach Nord und Süd, Autobahn A391, A395 und A30 sowie B1 ist problemlos und somit ist Louis gut zu erreichen. 2014 wurde die Filiale erweitert und zugleich modernisiert. Vor dem Laden gibt es auch genügend Parkplätze, so dass auch mal eine Gruppe auf ihrer Ausfahrt hier Station zum Einkaufen machen kann.

Es gibt im Laden eine umfangreiche Auswahl an Motorrad-Helmen, Leder- und Textilbekleidung der verschiedensten Anbieter, wie auch Stiefel, Handschuhe und allerlei nützliches Zubehör und Produkte zur Wartung und Pflege für das Motorrad. Wem unterwegs das Helmvisier etwas schmutzig geworden ist, der kann es hier auch wieder schön sauber bekommen.

Am Samstag, den 18.06.2016 fand hier die SummerBiker-Party statt. Von 9 – 20 Uhr kamen dazu rund eintausend Besucher – zum größten Teil mit dem Motorrad, um sich die Ausstellungsstände der zehn Händler und ihre Angebote anzusehen und auch die angebotenen Probefahrten zu machen.

 

Rund 250 Probefahrten gab es an diesem Tag und alles lief bestens, wenn es zwischendurch auch mal einen Regenschauer gab. YAMAHA, Harley Davidson, PMW, Popko, moto x factory, Zehn Zoll, Bleckhead, Benlex Motorrad GmbH, das waren die einzelnen Händler, die die Marken Honda/ Ducati/Suzuki/ Kawasaki/ Yamaha/ Triumph/ Harley Dividson/ Kymco und MV Agusta in ihrem Angebot hatten.  Zudem war Nolan mit seinem großen Service-LKW vor Ort und man konnte sich da über die Möglichkeiten mit und an den Nolan-Helmen informieren oder bekam auch gleich ein neues Visier eingebaut. Aber nicht nur vor dem Laden gab es viel zu sehen, auch im Laden war das volle Programm und die Kundenbetreuung klappte bei dem hervorragend geschulten Personal absolut bestens.

Und auch ein Foto-Shooting wurde angeboten. Für Essen und Trinken war auch gesorgt und der Eismann erfreute sich großer Beliebtheit. Zudem gab es auch Live-Musik und Gesang.

Am nächsten Tag, dem 19.6. war dann noch eine Sonntagsöffnung der Braunschweiger Louis-Filiale von 13 – 18 Uhr.

Anschrift:

Louis FUNSHOP

Hafenstraße 60 / Ernst-Böhme-Straße; 38112 Braunschweig
Tel. 0531-231 20 55 / Fax 0531-231 20 56

Extra lange Öffnungszeiten

Mo.- Mi.: 09:00 bis 20:00 Uhr

Do.- Fr: 09:00 bis 21:00 Uhr

Samstags: 09:00 bis 20:00 Uhr

Güma

Fotos: Karsten Schreiber und Helga

******************************

19.06.2016 

 MALBUCH

für junge Designer: In den vergangenen 120 Jahren hat es zahllose Firmen gegeben, die Lastwagen hergestellt haben. Durch ihre Mächtigkeit erregen sie Faszination bei Jung und Alt.

In dem Buch werden 30 Lastwagen verschiedener Hersteller von „Austin“ bis „Western Star“ als Vorbildfotos vorgestellt, gepaart mit detailgetreuen Strichzeichnungen zum Ausmalen. Dazu kommen kurze Texte zur Historie sowie technische Daten und die ostdeutschen Hersteller in Werdau/Sa (H6,G5) und Ludwigsfelde/BB (W50,L60) werden nicht ausgespart. Damit die Malarbeiten sich nach Fertigstellung sehen lassen können, beginnt das Buch mit einer „Gebrauchsanweisung“. Das Malheft wird als besonders fantasiefördernd eingeschätzt und dürfte als Geschenk garantiert Kinderaugen zum Leuchten bringen.

Autor: Horst Passelaki; Titel: Lastwagen-Malbuch; 64 Seiten; 30 Farbabbildungen und 30 Strichzeichnungen; Broschur; Format ca. DIN A4; ISBN 978-3-613-03889-9; 7,99 €uro

 

Aus der Sicht der motorisierten Bikerwelt wäre es wünschenswert, ein analoges Malbuch gleicher Art mit Motorradthemen zu kreieren, z.B. Straßen- und/oder Geländesport etc. Wer wirft den ersten Stein?

twostroke

******************************

16.06.2016

 

 

Neue Event-Fläche an der Goldbachstraße

Zwei Tage Live-Musik und DJ-Dancefloor zum Motorrad GP

Auch 2016 können sich die Besucher des GoPro Motorrad Grand Prix Deutschland auf viele Rahmenveranstaltungen rund um den Sachsenring freuen. Eine dieser Veranstaltungen ist in diesem Jahr neu dazu gekommen. Es handelt sich um das "Goldbach Open Air" auf dem Gelände gegenüber des Haupteinganges an der Goldbachstraße (daher auch der Name der Veranstaltung). Die SRM Sachsenring-Rennstrecken-Management GmbH, seit 2012 Veranstalter des Motorrad Grand Prix auf dem Sachsenring, betreut die Fläche in Zusammenarbeit mit der Event-Agentur NITRO-Entertainment aus Gersdorf.

Am Freitag und Samstag (15. und 16. Juli 2016) werden auf diesem Gelände, auf dem bereits im vergangenen Jahr die legendäre FMX-Show stattfand, rockige Live-Musik und ein großes DJ-Line up stattfinden. Drei Mal täglich springen auch wieder die Freestyle-Motocrosser von Red Bull kunstvoll über die FMX-Rampe neben der Hauptbühne. Neben zahlreichen Catering-Angeboten können die Fans hier Energie tanken und ordentlich Party machen.

Der Freitag, 15. Juli 2016, steht unter dem Deckmantel "Rock-Night". Am Abend, ca. gegen 21:30 Uhr, wird die Rammstein-Tribute-Band "Völkerball" performen. Sie werden den Zuschauern im wahrsten Sinne des Wortes ordentlich einheizen, denn sie reisen mit eigener Feuershow im Gepäck an.

 

 

Am frühen Abend, ca. gegen 18:00 Uhr soll es eine Autogrammstunde mit den Red Bull Athleten Sandro, Cortese, Jonas Folger und Stefan Bradl geben. 

Am Samstag, den 16. Juli steht der Abend unter der Headline "Dance-Night". Zahlreiche renomierte DJs aus Nah und Fern geben sich auf der Bühne die Ehre. Beginnen wird DJ HIGH Q. Gegen 19:30 Uhr übergibt er an das DJ Team Fatming. DJ RON und DJane 2 Elements übernehmen zur Prime-Time und den Abschluss bis in die wilde Partynacht hinein geben sich DJ TOMEKK und DJ O. Morgan. Und vieles mehr...

Der Eintritt ist für alle frei! Nähere Infos zu den Zeiten finden Sie in Kürze auf unserer Webseite www.srm-sachsenring.de unter dem Menüpunkt GP-Info/Rahmenprogramm.

Tickets und Infos rund um den GoPro Motorrad Grand Prix Deutschland gibt es unter 03723 / 49 99 11, www.srm-sachsenring.de oder bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Für Pressefotos und Presseanfragen wenden Sie sich bitte schriftlich an: pr@srm-sachsenring.de

P.t.

Fotos: ©Völkerball, Logo: ©Nitro Entertainment

 

******************************

14.06.2016

 Internationales Russen-Gespanntreffen in Berlin

 Andre` aus Schweden von www.srmcf.wordpress.com hatte im vorigen Jahr die Idee, mit seinen Freunden auf ihren Russengespannen Berlin zu besuchen. Auf sein Gesuch meldete sich Cosi aus Hennigsdorf bei Berlin, hielt Ausschau nach einem geeigneten Zeltplatz, fand ihn in der Hacienda Dallgow der Motorcycle Crew Havelland. Die Planung nebst Gesprächen über das Wie nahmen ihren Lauf und am ersten Juni-Wochenende war es dann so weit: Am Freitag hat eine deutsche Führungsgruppe 13 Gespanne mit schwedischen und finnischen Fahrern im Fährhafen Rostock in Empfang genommen und mit einigen Ruhepausen zwecks Besichtigungen und Nahrungsaufnahme sicher mit der Licht-, nein Richtgeschwindigkeit von 60km/h nach Berlin geleitet. Unterwegs und bei Ankunft hatten sich einige Biker verschiedener Clubs mit unterschiedlichen Fahrzeugtypen dazu gesellt. Am Spätnachmittag war plötzlich im Dallgower Artilleriepark die Hölle los: Eine lange Motorradkolonne überrollte die Hacienda schlagartig, ein großer Teil Seitenwagenmaschinen aus verschiedenen deutschen Bundesländern hatte schon vorher den Weg nach Dallgow eingeschlagen. Eltiche Zelte standen schon, so dass erst einmal die Maschinen umgestellt und sortiert werden mussten. Nach der langen erlebnisreichen Fahrt und zur Begrüßung aller versammelten Biker wurden erst mal alle Bierhähne in der Hacienda 43 aufgedreht.

 

Es wurden viele Hände geschüttelt, Schultern geklopft, E-Mail-Adressen und Telefonnummern getauscht, fotografiert und Benzin geredet.

Am Samstag nach einem herzhaften Frühstück haben sich 19 Gespanne in Richtung Berlin-Mitte aufgemacht. Der Konvoi wurde von zahlreichen Gespanntreibern aus Berlin und Brandenburg begleitet, alle Zielpunkte von Sehenswürdigkeiten wurden angefahren und überall waren die Fahrzeuge von Berlinern und Touristen umlagert.

Abends das Übliche wie bei Bikertreffs: Bei Bier und Gegrilltem gefeiert, Benzin floss aus allen Kehlen etc.

Am Sonntag unternahmen die skandinavischen Gäste nach einem tagesfüllenden Programm Fahrten zu einigen Sehenswürdigkeiten in Berlin, danach Vorbereitung zur Rückkehr am Montag und die deutschen Gäste verabschiedeten sich und traten die Heimreise an.

Alle Gäste, unabhängig woher sie kamen, waren von dem Treffen und der Kameradschaft hell begeistert sowie von der Versorgung durch die Hacienda 43 des Lobes voll.

Info: Cosi Tel.-Nr. 0170-575 43 71; Hacienda 43: www.motorcyle-crew.de

Text: Cosi/twostroke  Fotos: Cosi

 

******************************

13.06.2016

 Sturz und Elektronik verhindern Top 5-Erfolg

 Der Einstieg des Remus Racing Teams aus Österreich in die Spanische Moto2-Meisterschaft Klasse verlief turbulenter als gedacht. Mit einem 19. Platz und vielen Erkenntnissen beendete die Crew um Fahrer Anthony West den Ausflug auf den Circuit Barcelona-Catalunya. Die Hoffnung auf Siege bleibt dennoch bestehen.

Im ersten Rennen stürzte Anthony West auf der FTR-Honda übers Vorderrad aus dem Rennen. Zu diesem Zeitpunkt befand sich der Australier gerade auf dem siebten Platz und auf dem Weg in Richtung Spitze.  Im zweiten Lauf kam West schon aus der ersten Runde als Siebter zurück. Mit einem Blitzstart hatte sich der 34-jährige Routinier binnen kürzester Zeit von der 13. Startposition nach vorn gearbeitet. Kurz vor der Halbzeit des über 17 Runden angesetzten Rennens fiel West jedoch unaufhörlich zurück und wurde zum Schluss auf Platz 19 notiert. Die sensible Elektronik am Motorrad hatte den erhofften Top 5-Platz zerstört.

Bis zum nächsten Rennen in der Spanischen Moto2-Meisterschaft, das am 3. Juli 2016 auf dem Circuito de Albacete stattfindet,  hat das Team jetzt viele Hausaufgaben zu erledigen. Anthony West lieferte dabei gute Tipps für die Weiterentwicklung des Motorrads.

 

Fritz Schwarz, Cheftechniker: „Wir verbuchen die beiden Rennen als  guten Test. Es war das erste Mal, dass wir richtig unter Druck gefahren sind. Wenn Anthony schon im Training so schnell gewesen wäre wie im Rennen, hätte das Endergebnis mit Sicherheit anders ausgesehen. Allein schon die Startposition wäre weiter vorn  gewesen. Dass ein Fahrer im Rennen bessere Zeiten erreicht, ist eigentlich nicht normal. Anthony hätte damit das Zeug gehabt, um das Podium mitzukämpfen.  So etwas kann man aber nur durch den direkten Wettkampf herausfinden.“

Anthony West: „Über meinen Sturz im ersten Lauf habe ich mich geärgert. Im zweiten Rennen ist die FTR-Honda plötzlich mehrmals ausgegangen und wieder angesprungen. Es war so, als ob man am Motorrad den Killschalter umlegt. Beinahe wäre ich dadurch wieder gestürzt. Schade, dass ich durch die Probleme so viele Plätze verloren habe. Aber wenn wir die angesprochenen Sachen in den Griff kriegen, können wir auch gewinnen. Da bin ich mir sicher.“

Kontakt:

Team:

Remus Racing Team powered by S & B Motorsport, Großschörgern 11,

A – 4770 Andorf, Andreas Bronnen: +43 676 841234 143

andreas.bronnen@schwarzundbronnen.com

Presse:

Anke Wieczorek, Planweg 23, D – 59597 Erwitte,

Anke Wieczorek: +49 171 49 33 954, anke.wieczorek@t-online.de

Pt.

******************************

13.06.2016

 Biker- und Trikerfamilie Berlin

 Die BaT Family hat sich durch ihre Lumumba-Partys in Bikerkreisen einen Namen gemacht und zum zweiten Juni-Samstag zu ihrem zehnjährigen Bestehen eingeladen. Bei dem schönen Wetter waren Container und Hof voller Gäste und die Zufahrt mit Bikes vollgestellt. Natürlich brachten zahlreiche Clubs zum Jubiläum Geschenke mit. Eine Attraktion waren drei riesige Amischlitten, an denen auch eingefleischte Bikefanatiker nicht wegzuschauen vermochten.

 

Rundherum stimmte alles: Catering, Dosenmucke und Livemusik, Frauenquote, die familiäre Stimmung an sich. Daran hatten auch die fleißigen Helfer einen wesentlichen Anteil, gepaart mit dem Organisationstalent des nunmehr fünfköpfigen Gastgeberteams (Babette neu) sowie der Liveband „Jackpot“, die den 200 Gästen kräftig einheizte. Nächstes Event bei der BaT Family die Lumumba-Party im Januar n.J.

Anschrift BaT Family

Philipp-Pforr-Straße 9 

16761 Hennigsdorf

Tel. 0179-644 40 44

Geöffnet jeden 4.Dienstag im Monat

Fotos: Babette Text: twostroke

 

******************************

10.06.2016

 Nummer „13“ trifft auf High-Tech made in Austria

 

Das Remus Racing Team aus Österreich kehrt mit dem Australier Anthony West in die Spanische Motorradmeisterschaft und in die Motorrad-Weltmeisterschaft zurück

Es ist wieder zurück. Das Remus Racing Team by Fritze Tuning aus Österreich greift in der renommierten Spanischen Motorradmeisterschaft und der Motorradweltmeisterschaft an. Mit Weltklasse-Fahrer Anthony West aus Australien auf einer FTR-Honda. In der Moto2-Klasse, in der mit Einheitsmotoren gefahren wird. Gemeinsam mit West will das Remus Racing Team das von Fritz Schwarz aufgebaute Bike zum Erfolg führen. Das erste Rennen findet an diesem Wochenende in Barcelona statt.

Die Spanische Meisterschaft gilt in Europa als härteste Auslese auf dem Sprung in die Weltmeisterschaft. Nur wer hier ganz vorn ist, hat eine Chance, auch in der Grand-Prix-Welt zu bestehen. Genau dort will das Remus Racing Team hin. Die Szene nicht neu. Bereits vor drei Jahren wurden erste und international sehr beachtete Schritte in der MotoGP-WM unternommen. Teammanager Andreas Bronnen versprach damals nach dem Testlauf: „Wir kommen wieder.“ Jetzt ist es soweit. Cheftechniker Fritz Schwarz hat in den letzten Monaten einen ungeheuren Aufwand betrieben, um ein neues Projekt auf die Beine stellen. Im Mittelpunkt steht die FTR-Honda. Es handelt sich um einen Moto2-Prototypen mit einem 600 ccm-Viertaktmotor von Honda. Das Motorrad leistet etwa 134 PS und wiegt 138 Kilogramm. Die Moto2-Kategorie löste 2010 die seit 1949 bestehende 250 ccm-Klasse als zweithöchste Prototypenrennklasse innerhalb des Motorradweltverbands FIM ab.

Auf dem Circuit of Barcelona-Catalunya wird die FTR-Honda des Remus Racing Team by Fritze Tuning erstmals in diesem Jahr ins Rennen gehen. Das Team steigt damit in die vierte Runde der Spanischen Moto2-Meisterschaft, offiziell FIM CEV Repsol International Championship, ein. Am Sonntagnachmittag erfolgt die Abrechnung.

Fritz Schwarz, Cheftechniker: „Wir gehen davon aus und hoffen, dass wir auf Anhieb vorn dabei sind. Anthony West ist das Motorrad im vergangenen Jahr schon einmal in Jerez gefahren. Nun folgen die nächsten Schritte. Ziel ist es, ein eigenes Chassis zu bauen. Das bedarf aber noch zwei Monate. Anthony wird in den nächsten Rennen unsere FTR-Honda einsetzen und weiterentwickeln. Anthony ist dafür genau der richtige Mann. Absoluter Höhepunkt ist die geplante Teilnahme an der Motorrad-Weltmeisterschaft auf dem Red Bull Ring vom 11. bis 14. August.“

 

Anthony „Ant“ West bringt viele Erfahrungen mit. In der Motorradszene ist der als Regenspezialist geltende Haudegen kein Unbekannter. Dennoch fand der zweifache Grand-Prix-Sieger für 2016 keinen Startplatz in der WM, weder in der MotoGP noch der Moto2-Klasse.  Doch Rücktrittsgedanken verwarf er schnell wieder. Rennsport ist sein Leben. Und dem 34-jährigen mit der Startnummer „13“ ist wichtig, dass er eine Chance hat, zu gewinnen und sich zu präsentieren.

Anthony West: „Ich habe den Leuten vom Remus Racing Team zugesagt, weil ich sie mag. Sie lieben den Rennsport und geben alles dafür, um Erfolg zu haben. Außerdem reizt mich die Spanische Meisterschaft. Jeder motorradinteressierte Mensch in Amerika und Australien weiß wie bedeutend und hartumkämpft die Serie ist. Ich will gute Resultate einfahren und meinen Namen wieder mehr in die Öffentlichkeit bringen. In den nächsten Tagen liegt viel Arbeit vor uns. Wir müssen bis zum Rennen die optimale Abstimmung für das Fahrwerk des Motorrads finden. Es gibt ein paar neue Teile, die sich im Vergleich zur Weltmeisterschaft unterscheiden, zum Beispiel die Federgabel von WP.“

Auf jeden Fall ist Anthony West fit. Vor zwei Wochen absolvierte er einen Einsatz in der Superbike-WM in Donington. Von Großbritannien ging es weiter nach Japan zur Asien-Meisterschaft. Jetzt ist Stopp in Spanien. Mit dem Remus Racing Team dauert er länger. Wests Flieger zurück nach Australien hebt erst im November ab

Kontakt:

Team: Remus Racing Team powered by S & B Motorsport,

Großschörgern 11, A – 4770 Andorf, Andreas Bronnen: +43 676 841234 143

andreas.bronnen@schwarzundbronnen.com

Presse: Anke Wieczorek, Planweg 23, D – 59597 Erwitte,

Anke Wieczorek: +49 171 49 33 954, anke.wieczorek@t-online.de

Pt.

******************************

9.06.2016

 

 

 

 Sonderprogramm zum GP 2016 

 

 

Special für GP-Besucher durch Kooperation mit VMS

Bequem anreisen zum GoPro Motorrad Grand Prix Deutschland

 

Bald ist es wieder so weit, vom 15. bis 17. Juli 2016 findet zum 19. Mal in Folge der Motorrad Grand Prix von Deutschland auf dem Sachsenring statt. Auch in diesem Jahr erwartet der Veranstalter, die SRM Sachsenring-Rennstrecken-Management GmbH Besucher aus nah und fern. Viele von ihnen haben ihre Unterkunft in den anliegenden Städten Zwickau und Chemnitz gefunden und um die Anreise zum Grand-Prix-Veranstaltungsgelände so angenehm wie möglich zu gestalten, gibt es in diesem Jahr eine Kooperation mit dem Verkehrsverbund Mittelsachsen (VMS).

Die Pkw-Parkmöglichkeiten rund um den Sachsenring sind ausreichend, aber begrenzt vorhanden. Um die Situation etwas zu entschärfen können daher Besucher, die in Besitz eines gültigen Grand-Prix-Tickets (Achtung, nur die offiziellen Eintrittskarten für die Veranstaltung) sind, die Bahnlinie von Zwickau nach Hohenstein-Ernstthal und von Chemnitz nach Hohenstein-Ernstthal zum City-Tarif benutzen. Im Halbstundentakt ist es möglich,  mit der Mitteldeutschen Regiobahn (MRB) als neuen Betreiber dieser Bahnstrecke, bequem und entspannt an die Rennstrecke zu gelangen.

Folgendes Angebot steht den Besuchern, die in Besitz eines Thermotickets, Print@Home-Tickets, Plastik-Tickets, Tickets von Eventim oder Ticketmaster sind, zur Verfügung:

- Eine Tageskarte der Preisstufe 1 für eine oder mehrere Personen, gültig für die Tarifzone Chemnitz bzw. Zwickau, schließt in Kombination mit einer tagesgültigen GP-Eintrittskarte die Nutzung des Zuges zwischen Chemnitz bzw. Zwickau und Hohenstein-Ernstthal ein. Fahren mehrere Personen mit einer Tageskarte (Mitfahrer-Tageskarte), müssen alle eine tagesgültige GP-Eintrittskarte vorweisen.

Ein Fahrplan der SPNV wird Ihnen etwas näher an der Veranstaltung auch auf unserer Webseite zur Verfügung stehen.

Mit den in Chemnitz bzw. Zwickau gültigen Tageskarten erreichen die Besucher mit den jeweiligen Stadtverkehren ihre Unterkünfte, die nicht in Bahnhofsnähe liegen.

Die SRM freut sich mit dieser Kooperation ihren Besuchern und Gästen einen weiteren schönen Service anbieten zu können und hofft, dass dieser gut angenommen wird. Ein Ausbau dieser Kooperation ist für die Folgejahre geplant.

Tickets und Infos rund um den GoPro Motorrad Grand Prix Deutschland gibt es unter 03723 / 49 99 11, www.srm-sachsenring.de oder bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Pt.

Foto: ©fotolia.de

 

******************************

7.06.2016

 15. Originales Osterwiecker Oldtimertreffen

 Das markenoffene kleine, fast familiäre Treffen erwartete, wie in jedem Jahr gut 350 Fahrzeuge. Für Leib und Wohl war bestens gesorgt, bestes Wetter war auch bereits bestellt. Am 04. und 05. 06. 2016 lockte die Interessengemeinschaft-Historischer-Fahrzeuge-Osterwieck mit ihrem mittlerweile „15. Originalen Osterwiecker Oldtimertreffen" wieder zum Stelldichein. Längst zur festen Institution geworden, ist dieses immer Anfang Juni statt findende "Originale Osterwiecker Treffen" für Oldtimerentusiasten, Aussteller und Besucher (Eintritt ist natürlich frei!) fast zur Pflicht geworden. Selbst die kleinsten Gäste hatten ihren Spass, mit Hüpfburg, Kinderbemalen, Traktorfahren und anfassen, Luftballons, altem Spielzeug und nicht zu vergessen dem "leckeren" Eismann.

Auf dem Gelände der ehemaligen Druckerei der Fa. BOREK (Dank an den Besitzer) versammelten sich bei bestem Wetter mehrere hundert Fahrzeuge, davon viele schöne alte Motorräder, Autos, Traktoren und Stationärmotore.

Wer einmal hier war kommt immer wieder, so hört man von den Gästen. Mittlerweile braucht die Interessengemeinschaft-Historischer-Fahrzeuge-Osterwieck kaum noch dafür zu werben, so der Vorsitzende der IG-HFO R. Mickler und sein Stellvertreter J. Kaiser. Es sind 40 Mitglieder, von denen sich alle voll ins Zeug legen. dieses Treffen jedes Jahr wieder zu ermöglichen, so berichtete J. Kaiser. Ohne den Einsatz jedes Einzelnen wäre so etwas kaum möglich, so R. Mickler. 

Gut, dass viele der Besitzer fast so alt sind wie ihre Fahrzeuge, so ist für das Eine oder Andere mal etwas mehr Zeit übrig, auch wenn Rentner niemals Zeit haben berichten Mickler und Kaiser scherzhaft.

 

 

Zu den Besonderheiten in diesem Jahr gehörten zweifelsohne das riesige auf einem Sattelschlepper stehende 15t Dieselaggregat von F. Witschel, eine mobile Feldschmiede inklusive singendem Schmied (die Schmiede war glücklicherweise lauter) und ein selbst gebautes Motorrad aus einem Verdampfer-Motor und LKW-Rädern.

Das sonnige Wetter krönte das gesamte Oldtimer-Wochenende der Interessengemeinschaft und sorgte für viel Freude bei Groß und Klein!

Die drei individuellen Preise erhielten ein Trecker-Fahrer aus dem Raum Hamburg, der nebst angehängtem Bauwagen im Stil von Peter Lustig die weiteste Anreise nachweisen konnte, ein weiterer Preis für ein perfekt da stehender im Automobilwerk Eisenach gebauter EMW340-2 aus dem Jahre 1951 und das bereits erwähnte selbst gebaute Motorrad mit H65-1 Motor von Stefan Banner.

Wir sehen uns Anfang Juni 2017 wieder!

Güma und Jörg

 

******************************

6.06.2016

 Jahresparty Heveller MC Werder/Havel

 Die Member des Heveller MC (Havelmänner) formierten sich im Gegensatz zu anderen ostdeutschen Motorradclubs nicht mit AWO und EMW, sondern kurz nach der Wende mit amerikanischem und japanischem Gerät. Zum ersten Juni-Wochenende luden sie zur 24.Sommerparty in ihr Clubhaus ein. Bei den zahlreichen Bikerpartys in und um Berlin fanden sich immerhin über zehn Motorradclubs zum Feiern ein, davon vier MC. In diesem Jahr wurden zwei Hangarounds zu Prospects gekürt und bei der Gluthitze ließ es sich bei Livemusik, allem Catering und Bikerspielen (Bike mit geringster Drehzahl!) gut feiern.

 

Etliche verbrachten die Nacht im Zelt oder feierten bis zum ersten Hahnenschrei am Sonntagmorgen durch. Weitgereister war ein Member vom MC Löwen aus Südtirol mit 1000km Anfahrt, Wermutstropfen vier Stunden Zwangsaufenthalt bei der Hitze auf der A9 Nähe Dessau, nachdem sich ein Bootstransporter quer gestellt hatte. Bereits jetzt laufen die Vorbereitungen des Heveller MC zur 25.Jahrfeier im nächsten Jahr.

Anschrift Heveller MC

An der Phöbener Chaussee 1

14542 Werder/Havel

heveller@heveller-mc.de

Gäste beim Heveller MC: Bridge Guards MC; Büffel MC; MC Löwen Südtirol; Seth Typhon MC; BaT Family; BSBN; Celoraptor; Feuerteufel; Gespann Stammtisch; MFC Dübener Heide; Tribe of Judah.

twostroke

 

******************************

5.06.2016

 Bikertreffen und Markt Wünsdorf

 Das dritte Allgemeine Motorradtreffen vor dem ehemaligen Motorradmuseum Wünsdorf war am ersten Juni-Samstag gut besucht. Das Altersspektrum der gesichteten Bikes von Ardie bis Zündapp reichte bis in die 1930er Jahre. Hingucker war diesmal eine Handvoll MZ ES 250 Zweiport von Beginn der Produktion ab 1956 in hellgrüner Farbe, meist auch noch die originale. Darunter auch ein Hardbiker aus der bulgarischen Hauptstadt Sofia mit 1800km Anfahrt! „Nebenbei“ boten zahlreiche Händler gesuchtes Gerät vom kompletten Bike bis hin zu Trödel an.

 

 

Und nach den unendlichen Benzingereden fuhr mancher Besucher mit wertvollen Tipps nach Hause, getreu dem Slogan: Erfahrungsaustausch ist die billigste Investition. Die nächsten Events vor dem Museum sind das JAWA/CZ/PannoniaTreffen am 02.Juli sowie das AWO/EMW/Simson-Treffen am 06.August, alle mit „kleinem Teilemarkt“. Info-Tel. 0170-779 70 83.

twostroke

 

******************************

2.06.2016

 

 Geänderte Anreise zum GoPro Motorrad Grand Prix

 Bald ist es wieder so weit, vom 15. bis 17. Juli 2016 findet zum 19. Mal in Folge der Motorrad Grand Prix von Deutschland auf dem Sachsenring statt. ACHTUNG! In diesem Jahr ändert sich für einige der Besucher, die mit dem PKW anreisen die Anfahrt!

 

Bitte beachten Sie die einzelnen Anfahrtsskizzen! 

ACHTUNG! 2016 steht der Parkplatz P4 auf dem Ankerberg nicht zur Verfügung. Auf den Parkplätzen P12 und P14 ist ausreichend Parkfläche vorhanden. Bitte folgen Sie der Beschilderung zu diesen Parkplätzen, wenn Sie mit dem PKW anreisen möchten. Alternativen zur Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln finden Sie rechtzeitig vor der Veranstaltung auf unserer Webseite www.srm-sachsenring.de

Tickets und Infos rund um den GoPro Motorrad Grand Prix Deutschland gibt es unter 03723 / 49 99 11, www.srm-sachsenring.de oder bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Pt.

Foto: ©fotolia.de

 

******************************

Ausgabe Mai 2016

30.05.2016

 3. Oldtimertreffen in Geesthacht

 Am 28.5. 2016 fand in Geesthacht das 3. Oldtimertreffen für Fahrzeuge aller Art statt. Veranstaltet vom Classic Trial Fahrer Axel Einfeldt. Bei schönstem Sommerwetter kamen insgesamt ca. 80 Oldies zusammen, davon ca. 20 Motorräder vom DKW Hummel Moped 1958 bis zur Kawasaki 6-Zylinder in Bestzustand.

 

 

Ältestes Auto Ford A Model ca 1930, weiteste Anreise Renault Fuego aus Braunschweig, größtes ein ex. Bundeswehr Magirus Allrad mit Wohnkabine. Schellstes und teuerstes ?
Völlig unwichtig.  Der "Franzose " vor  dem Fuego Cabrio Eigenbau (Bild 2), ist Axel Einfeldt, der Veranstalter.

 Güma + Axel

 

******************************

30.05.2016

 Wilde Wikingerparty

 Der Born-to-be-Wild-Supporter Wild Vikings MC Berlin hatte zu seinem zehnjährigen Bestehen eingeladen. Nachdem ihm vor Jahren das Clubgelände in Berlin-Adlershof gekündigt wurde, feierten die Member das Event in „Micha`s Bikertreff“ in der Oberschöneweider Mentelinstraße. Gesichtet wurden über 15 Motorradclubs, darunter weitere Chapter, wie die vom BTBW MC sowie vom Gastgeberclub selbst. Das Event war international: So gaben sich aus Italien Gäste von dortigen Wild Vikings MC die Ehre dabei zu sein, mindestens drei Chapter dort wurden genannt. Sie kamen die 1300km nicht „on bike“, sondern per Flugzeug.

 

 

Wie es sich gehört brachten eine ganze Reihe von Gästen originelle Geschenke mit, wie z.B. eine Bazooka (Panzerfaust, nicht schussfähig) für alle Fälle! Für Kultur sorgten Feuerspiele, Liveband, reichliches Catering und Oben-ohne-Bedienung. Rundum stimmte bei dem Spektakel alles. Allerdings missstimmte die Nachricht, dass auch „Micha`s Bikertreff“ das Aus vom Verpächter ausgesprochen wurde. Selbst für den gastgebenden MC hat sich bisher kein neues Objekt gefunden. Getreu nach der Weisheit: Suchet – so werdet ihr finden – Ironie des Schicksals.

Info: berlin@wildvikings-mc.com; wild_bull@freenet.de

twostroke

 

******************************

 

30.05.2016

 

 

 Das Runde muss ins Eckige - MotoGP meets Fußball

Bekanntgabe des Pre-Event zum GoPro Motorrad GP

Auch in diesem Jahr wird es in Vorbereitung auf den GoPro Motorrad Grand Prix Deutschland traditionell am Donnerstag vor der Veran-staltung (14. Juli 2016) einen so genannten Pre-Event (Event vor dem Event) geben, um auf die größte Motorsportveranstaltung Deutschlands aufmerksam zu machen. Die SRM Sachsenring-Rennstrecken-Management GmbH freut sich sehr heute bekannt geben zu können, dass es in Zusammenarbeit mit dem Motorsport-Magazin "Top Speed" aus Chemnitz 2016 zum ersten Mal seit 11 Jahren wieder ein MotoGP-Fußballspiel auf dem Pfaffenberg geben wird.

Genaue Infos zur Veranstaltung werden rechtzeitig bekannt gegeben. Das Spiel soll am Donnerstag, den 14. Juli, gegen 11:30 Uhr stattfinden. Insgesamt ca. 30 Minuten lang werden Mannschaften, bestehend aus MotoGP-Fahrern (Mannschaft 1) und Moto3 + Moto2 Fahrern (Mannschaft 2) sich um das berühmteste runde Leder der Welt duellieren. Merken Sie sich diesen Termin also vor. Genaue Infos gibt es näher an der Veranstaltung unter www.srm-sachsenring.de

Eine weitere Donnerstagsveranstaltung ist der "Pit-Lane-Walk", bei dem unsere Besucher für gerade mal 15 € einen Einblick in die Boxengasse und die Pit-Boxen der Rennfahrer erhalten. Der ein oder andere Zweirad-Pilot lässt sich zwischen 14 und 17 Uhr vor seiner Pit-Box blicken, gibt Autogramme und macht Selfies. Leider haben wir keinen Einfluss darauf wer sich wann blicken lässt. Seien Sie also gespannt. Tickets hierfür gibt es unter 03723 / 49 99 11, www.srm-sachsenring.de oder an den Tageskassen vor Ort ab 11. Juli 2016.

Tickets und Infos rund um den GoPro Motorrad Grand Prix Deutschland gibt es unter 03723 / 49 99 11, www.srm-sachsenring.de oder bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Foto: ©fotolia.de | ©Fritz Glänzel

******************************

23.05.2016

 Markgrafenjubiläum

 Gleich drei Höhepunkte markierten die Speicherparty des MC Markgrafen (MCM) am vorletzten Mai-Wochenende bei Fürstenwalde/Spree: Das 25jährige Bestehen, die 20.Speicherparty sowie die Kuttentaufe zum Vollmember von Franco. Ergänzt wurde das Spektakel durch Spiele wie Fassrollen per Bike und am Abend mittels Krankenfahrstuhl (makaber) sowie Autoverheizen.

Teilgenommen hatten 15 Motorradclubs, etliche Gäste hatten Geschenke zum Jubiläum übergeben. Weither per Bike kam Volker aus Mainz mit 650km Anfahrt, dafür gab`s einen Pokal als auch weitere für die Gewinner der Spiele. Abends wurde die Dosenmucke durch eine Liveband ergänzt. Die Party ging gut ab und die nächste beim MCM wird das Gespanntreffen am ersten Februar-Wochenende 2017 sein.

Anschrift: Clubhaus

MC Markgrafen

Langendamm 14

15528 Markgrafpieske

Info Tel. 0173-63 28 391

Twostroke

******************************

 

23.05.2016

 17. Gespanntreffen in Neuerkerode

vom 20.- 22.Mai 2016

Das jährliches Gespann-Treffen findet bereits seit 1999 in der Evangelischen Stiftung Neuerkerode statt. Die Mitarbeitervertretung organisiert zusammen mit Motorradfahrer-innen der Region und der Interessengemeinschaft Gespannfahrer e.V. (IGG) immer am Wochenende nach Pfingsten Gespannfahrten statt.

Bereits am Freitag kamen die ersten Gespannfahrer und schlugen ihre Zelte auf. Einige kamen auch mit Wohnwagen an ihrem Gespann. Das Wetter war trocken und schön warm. So versprach es wieder einmal ein wunderschönes Gespanntreffen zu werden. Der wichtigste Punkt bei diesem Treffen sind die Ausfahrten der Gespannfahrer mit den behinderten Menschen, die in dieser Stiftung in Neuerkerode leben und sich schon seit langem darauf freuen, an diesen Tag mit den Gespannfahrern unterwegs zu sein.  Auch die Gespannfahrer freuen sich, wenn sie mit ihrer Hilfe den Behinderten eine große Freude machen können.

Allerdings hätte die Anzahl der beteiligten Gespanne doch etwas größer sein können – so waren dann am Samstag 26 Gespanne auf dem Gelände und dazu auch einige Solofahrer, welche  die Streckensicherung und die Begleitung auf den Ausfahrten absicherten.

Die Zulassungskennzeichen an den Motorrädern zeigten, dass aus weiten Teilen Deutschlands Gespannfahrer nach Neuerkerode gekommen waren.

Am Samstagvormittag fanden ab 10 bis 12 Uhr mehrere kleine Ausfahrten im Nahbereich rund um Neuerkerode statt.

Danach war dann Mittagspause und es gab Verpflegung aus der Küche der Stiftung.

Samstagnachmittag ab 14 Uhr ging es dann auf die große Rundfahrt. Aufgeteilt in vier Gruppen fuhren die Gespanne eine Strecke rund um den Höhenzug der Asse mit einer kurzen Pause im Ort Semmenstedt. Nach der Rückkehr in Neuerkerode gab es Kaffe und Kuchen , abends ab 19 Uhr wurde gegrillt. Am Sonntagvormittag ging es dann auf die Rückreise. So nach und nach leerte sich der Platz auf der Wiese, wo die Gespannfahrer ihre Zelte aufgebaut hatten.

Das nächste Gespanntreffen in Neuerkerode wird im Jahr 2017 stattfinden und zwar eine Woche nach Pfingsten am 4. – 5. Juni 2017.

Informationen dazu gibt es bei

Carsten Wolters, Mitglied der Mitarbeitervertretung (MAV)

Tel.: 05305/201-387

E-Mail: mav@neuerkerode.de

und bei Ralph Hutwelker, Schalkwiesenweg 53, 60488 Frankfurt am Main

Tel: 069-769890,

Email: , webmaster@iggespannfahrer.de  http://www.iggespannfahrer.de/

Güma + Taler

******************************

 

18.05.2016

Rahmenprogramm zum GoPro Motorrad GP 2016

 

Livemusik, Fahrerpräsentation und mehr in der Karthalle am Sachsenring

 

Die Vorbereitungen auf den GoPro Motorrad Grand Prix Deutschland laufen wie immer so kurz vor der Veranstaltung, es sind nur noch knapp neun Wochen, auf Hochtouren. Vom 15. bis 17. Juli 2016 ist es wieder so weit und die weltbesten Motorradrennfahrer reisen ins schöne Sachsen, um bei Deutschland's größter Motorsportveranstaltung auf dem Sachsenring so richtig Gas zu geben. Und so langsam fügt sich alles für eine runde Veranstaltung zusammen und dazu gehören auch die Rahmenprogramme rund um das Hauptgeschehen auf der Rennstrecke. 

Wie bereits in den Vorjahren wird es auch dieses Jahr am Freitag und Samstag der Veranstaltung ein Rahmenprogramm in der Karthalle (Eventhalle in der Nähe des Haupteinganges) geben. Auch 2016 präsentiert sich bei der großen "Sachsenring-Party" der offizielle Radiopartner des Veranstalters, MDR JUMP in der Karthalle. Das Programm wurde in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit der Zwickauer Event-Management-Firma Krauß Event erstellt und hält einige Überraschungen bereit.

Am Freitag, den 15. Juli wird es wie gewohnt ab 18:30 Uhr in der Karthalle zur Sache gehen. Die Veranstaltung eröffnet der DJ Race-Director "DJ Atilla". Zusammen mit den Racing-Dance-Girls heizt er die Zuschauer an und bereitet auf den Live-Musik-Abend vor, der anschließend, ab ca. 19:30 Uhr von der hiesigen Band "The Porridges" eröffnet wird. Bereits 2013 hatten die Jungs aus der Umgebung um den Sachsenring als Vorband von Christina Stürmer die Zuschauer begeistert. Das Highlight des Abends ist ab 21:00 Uhr die HERMES HOUSE BAND aus Holland. Die "beste Party-Band der Welt" ist mit einem neuen Album "Party Break", welches am 6. Juni im Handel erscheinen wird, auf die Weltbühne zurück gekehrt. Seit nunmehr 20 Jahren ist die HERMES HOUSE BAND mit ihrer musikalischen Vielfalt, bestehend aus Disco, Schlager, Folk, Rock und einigen weiteren Musikrichtungen in der Party-Szene bekannt.

Am Samstag, den 16. Juli wird es den zweiten Teil der der Sachsenring-Party in der Karthalle mit der "Samstag-Party-Nacht präsentiert von MDR JUMP" geben. Den Abend eröffnet wie schon am Vortag der DJ Race-Director "DJ Atilla" mit der Unterstützung der Racing-Dance-Girls. Ab ca. 19:30 Uhr geht es bereits mit dem Highlight des Abends weiter. Die nun schon unter den Rennfans bekannte "Fahrerpräsen-tation" lädt in die Karthalle ein. Einige Fahrer-Zusagen, wie die des letztjährigen MotoGP-Weltmeisters Jorge Lorenzo, liegen bereits vor. Weitere hochkarätige Rennfahrer haben sich angemeldet. Mit einem neuen Bühnen-Layout soll die Nähe zu den Fans in der Karthalle noch ansprechender gestaltet werden. Nach der Fahrerpräsentation, ab ca. 21:00 Uhr gibt es eine fantastische "All Star Rock & Pop - Tribute Show" von SKREEM. Auch das sollten Sie nicht verpassen.

Auch weitere Party-Areas rund um den Sachsenring sind in Vorbereitung. Eine entsprechende Pressemitteilung wird es in Kürze dazu geben. Allgemeine Infos zum Rahmenprogramm finden Sie auf der Webseite: www.srm-sachsenring.de.

Der vorläufige Zeitplan der Aktionen auf der Rennstrecke während des GoPro Motorrad Grand Prix Deutschland ist  auf unserer Webseite unter: http://www.srm-sachsenring.de/de/motogp/zeitplan zu finden.

Tickets und Infos rund um den GoPro Motorrad Grand Prix Deutschland gibt es unter 03723 / 49 99 11, www.srm-sachsenring.de oder bei allen bekannten Vorverkaufsstellen. ACHTUNG! Für einige Tribünen gibt es nur noch vereinzelte Restkarten, andere Tribünen sind bereits ausverkauft. Bitte informieren Sie sich auf unserer Webseite. Für Pressefotos und Presseanfragen wenden Sie sich bitte schriftlich an: pr@srm-sachsenring.de

Pt.

Fotos: ©Markus Pfeifer; ©Hermes House Band

 © SRM - Sachsenring-Rennstrecken-Management GmbH, Altmarkt 41,

09337 Hohenstein-Ernstthal, Tel.: 037203 / 9190 | E: pr@srm-sachsenring.de

 

******************************

12.05.2016

 TATRA LKW

 Die Geschichte des Automobilherstellers TATRA reicht bis in die Mitte des 19.Jahrhunderts zurück. Sie begann mit der Herstellung von Kutschwagen. Der erste LKW erschien im Jahr 1898 und das Werk firmiert seit dem Jahr 1919 unter dem Namen TATRA. Der Autor hat in der Reihe „Typenkompass“ die Geschichte der Marke – eine der ältesten weltweit – typengezielt in Wort, Bild und technischen Daten nachvollzogen. Bei der großen Typenvielfalt aus drei Epochen (bis 1945, Planwirtschaft bis 1989, seit 1990) konnten nur die Grundtypen vorgestellt werden, der Autor verweist hier auf weiterführende Literatur, speziell in tschechischer Sprache. In der Nachwendezeit sank die Zahl der verkauften Einheiten aufgrund vieler Umbrüche wie noch nie rapide ab. Hervorzuheben sind die erfolgreichen Teilnahmen der TATRA-Fahrzeuge an schweren Geländewettbewerben im Truck-Trialsport sowie der Dakar-Rallyes, die auf TATRA sechsmal gewonnen werden konnte.

Autor: Michael Dünnebier; Titel: Tatra Osteuropäische Lastwagen; 128 Seiten; 144 Abbildungen; broschiert; ISBN 978-3-613-03882-0; 12,00 €uro

twostroke

******************************

12.05.2016

 Rollende Geburtstagsfeier

 Seit dem Jahr 2003 sind die Member des Rolling Wheels MC Velten auf ihrem Clubgelände und –haus in der Ofenstadt Velten nördlich von Berlin ansässig. Seit dieser Zeit laden sie die große Bikergemeinde einmal im Mai zu einem sonntäglichen Brunch ein, das von Anfang an immer gut besucht war. Diesmal klinkte sich der junge Frauen-Motorradclub „Walküren“ beim Meeting mit ein. Denn Schwester Claudia feierte ihren „Fünfzigsten“ und lud Freunde und Angehörige zu dem Event ein – danke Claudi!

Bei dem schönen Wetter, Livemusik, lecker kaltem Buffet, Kuchen und allen üblichen Getränken ließ es sich unter den 15 Motorradclubs wunderbar feiern. Da war auch die Straße vor dem Rathaus mit Bikes vollgestellt. Es war wie immer: Wer nicht dabei war, hat etwas versäumt!

Nächste Events beim Rolling Wheels MC Velten 16.07.16 Schlagerparty; 17.09.16 Mottoparty. Das Clubhaus ist jeden 4.Freitag im Monat ab 19 Uhr geöffnet.

Anschrift Clubhaus:

RWMC Velten

Rathausstraße 19

16727 Velten

www.rwmc-velten.de

twostroke

******************************

12.05.2016

 Büffelauftrieb

 Der Büffel MC Rehagen südlich von Berlin befindet sich in seinem 35.Lebensjahr und ist u.a. durch seine gute Küche bekannt. Entsprechend zahlreich ist bei dortigen Events stets die Teilnahme. Der MC gehört zu den ältesten Motorradclubs in Ostdeutschland. Die Jahresparty, nunmehr Maiparty genannt, findet am ersten Mai-Wochenende in seinem Clubhaus statt. Diesmal bei schönstem Wetter fanden sich Member von ca. 35 Motorradclubs zum Feiern ein, Gelände, Zeltplatz und Clubhaus waren rappelvoll. Weitgereiste kamen mit 600km Anfahrt aus München.

 

Kultur boten diesmal tschechische und sächsische Livebands, und wie immer war der leckere Mutzbraten sehr gefragt. Auf das Lagerfeuer wurde wegen der Waldbrandgefahr verzichtet, dafür sorgten nach Jahren mal wieder Bikerspiele, wie Socken- und Zylinderkopf-Weitwurf sowie Büchsenschießen.

Nächstes Event beim Büffel MC Rehagen ist die Herbstparty am 07.-09.Oktober. Das Clubhaus ist jeden Freitag ab 19 Uhr geöffnet.

Anschrift Büffel MC

Am Mühlenberg 1

15838 Am Mellensee

OT Kummersdorf-Alexanderdorf

www.bueffel-mc.de

twostroke

 

******************************

02.05.2016

29. Motorradgedenkfahrt des ACM-Braunschweig

Am letzten Wochenende des Monat April veranstaltete der ACM Braunschweig seit 29 Jahren seine Motorrad-Gedenkfahrt mit anschließendem Gottesdienst im Braunschweiger Dom. Der Startpunkt war der Platz vor dem Rathaus in Salzgitter-Lebenstedt, wo eine große Bühne aufgestellt war. Vor dieser Bühne hatte man 13 Holzkreuze aufgestellt, die an die tödlich verunglückten Motorradfahrer der letzten Saison erinnerten. Auf den Kreuzen war jeweils nur das Alter und der Vorname des tödlich verunglückten Motorradfahrers zu lesen.

Gleichzeitig wurde in Salzgitter-Lebenstedt auch der 19. Verkehrssicherheitstag des ADAC veranstaltet.

Dabei gab es Vorführungen des ADAC-Sicherheitstraining und der Berufsfeuerwehr. Auch die Verkehrswacht war tatkräftig mit dabei und so konnten Kinder und Jugendliche  mit der Kinderbeauftragten Sylvia Fiedler das richtige Verhalten im Straßenverkehr üben.

Das Wetter war wunderbar und so kamen mehr als 4000 Motorradfahrer zu dieser Gedenkfahrt, die unter der Schirmherrschaft von Frank Klingebiel, der Oberbürgermeister von Salzgitter und auch Motorradfahrer ist. In diesem Jahr stand die Gedenkfahrt unter dem Motto: "Mut zur Farbe - blink mal wieder!". Damit soll zu einer besonnenen und rücksichtsvollen Fahrweise aufgerufen werden.

Um 13.30 Uhr wurde dann die Gedenkfahrt gestartet und ging über die A395 nach Braunschweig zum Schlossplatz. Die Holzkreuze hatte man auf einem Anhänger aufgestellt und ebenfalls im Tross mitgenommen. Vom Schlossplatz ging es dann zu Fuß zum Domvorplatz und in den Braunschweiger Dom, wo die Kreuze vor dem Altar aufgestellt wurden. Den Gedenkgottesdienst hielt Motorradpfarrer Reinhard Arnold und der Polizeipräsident Michael Pientka spracht in einem Grußwort von der Freude des Motorradfahrens, wies aber auch jene Motorradfahrer hin, die im vergangenen Jahr auf tragische Weise ihr Leben verloren.

Nach dem Gedenkgottesdienst im Braunschweiger Dom ging es in Salzgitter weiter mit einer Bikerparty mit Livemusik der Band Hiding Place.

Die nächste Demofahrt des acm Braunschweig  findet am 29.04.2017 ab 10.00 Uhr statt. Weitere Infos findet man unter: http://www.acm-bs.de/

Güma

******************************

02.05.2016

 Mai-Demo auf Suhler Rädern

Die Simson & IFA-Freunde Berlin – Brandenburg hatten zum 1.Mai zum 12.Simson-Treffen auf dem Gelände der Deutschen Verkehrswacht Bernau nördlich von Berlin eingeladen. Bei dem schönen Wetter wurden rd. 1200 Fahrzeuge mit Zweitaktmotoren aus der DDR gesichtet, der weitaus größte Anteil Suhler „Schnapsgläser“, aber auch AWO- und EMW-Viertakter mit 250- und 350 Kubik. Die Anzahl der Gäste belief sich auf mehrere Tausend. Viele sind mit der thematisierten Technik „groß“ geworden. Geboten wurden neben Catering ein leichter Enduro-Kurs für Kinder ab sechs Jahren, ein Leistungsprüfstand, Teilemarkt und Pokalverleihung für die weiteste Anfahrt, den schönsten Umbau sowie das schönste Original.

 

Der Höhepunkt des Events war das Beschleunigungsrennen über 100m, wo die Tüftler, Konstrukteure und Edelbastler ihre Fähigkeiten in Sachen Leistungssteigerung demonstrieren konnten. Sie fighteten in vier Klassen: Originale bis 63ccm, 64- bis 76ccm, 77- bis 96ccm und über 96ccm. Bewundert wurden zahllose, teils skurrile Eigen- und Umbauten zu dem Zwecke, konkurrenzfähig zu sein oder einfach die Blicke der Gucker auf sich zu ziehen. Die Stimmung des Events war einfach prächtig, man kann es nicht anders sagen.

Kontakt: Simson & IFA-Freunde

An der Viehtrift

16321 Bernau

Info-Tel- 0151-23 35 33 49

twostroke

******************************

Ausgabe April 2016

25.04.2016

 Teuflisches

Seit über 10 Jahren supporten die Berliner Member des Bloody Devils MC den Rolling Wheels MC. Somit waren die Chapter des RW MC bei der Jahresparty des Bloody Devils MC am 23.April am zahlreichsten vertreten. Am Tage führte ein „Geleitzug“ zum Friedrichstadtpalast und anschließendem Fotoshooting am Brandenburger Tor. Mit dabei der Dark Division MC Nomads sowie der Devil Driver MC aus dem 600km entfernten Schwäbisch Gmünd.

An der abendlichen Party nahmen rd. 25 Motorradclubs, -Stammtische und Chapter teil. Zum Rahmenprogramm gehörten Livemusik von „Neutral“, Essen und Trinken, Lagerfeuer und Erotikshow mittels Oben-ohne-Bedienung. Wie üblich waren Hof und Clubhaus mit Gästen randvoll.

 

Nächstes Event beim Bloody Devils MC die Herbstparty am 15.Oktober.

Open House jeden Freitag ab 19 Uhr.

Bloody Devils MC

Archenholdstraße 90

10315 Berlin-Lichtenberg

www.bloody-devils.de

Tel.0163-741 74 49

Twostroke

******************************

25.04.2016

 Freihandelszone

Einer der ältesten Motorradclubs in Deutschland ist der MC Werneuchen 1906 e.V. Seine jährlichen Aktivitäten beginnen mit einem Teilemarkt, diesmal am 23.April der 26. Trotz düsterer Wetterprognose blieb der Regen aus, die Kälte jedoch nicht. Es wurden über 100 Anbieter gezählt, das Zehnfache waren Kunden. Bei guter Versorgung mit festen und flüssigen „Brennstoffen“ entwickelte sich das Marktspektakel prächtig, zahllose Teile wechselten die Besitzer.

 

Wenn auch was Gesuchtes nicht gefunden wurde, so redete man miteinander, traf sich mal wieder und fuhr mit nützlichen Erfahrungen und Tipps nach Hause. Nebenbei entwickelte sich auch hier eine sehenswerte Oldtimershow von AWO bis Zündapp. Wobei die älteste Maschine, eine FN von 1912, stark beachtet wurde. Das nächste Event beim MC Werneuchen ist die 23.Oldtimerausfahrt und 110-Jahresfeier am 11.06.2016.

Info: www.mcw1906.de; Tel. 033398-7171.

Twostroke

******************************

25.04.2016

 TÜV Nord MotorradTag Wolfenbüttel

Am Samstag 23.April 2016 war wieder der Motorradtag in der TÜV-Station Wolfenbüttel-Halchter. Ab 9 Uhr bis 14 Uhr konnten die ersten Motorradfahrer sich zur Prüfung ihrer Motorräder anmelden. Zum Glück hatte der Wettergott so viel Einsehen, dass er vom Beginn bis zum Ende der Veranstaltung den Sonnenschein im Bereich des TÜV-Geländes eingeschaltet ließ. Sonst  war im weiteren Umkreis doch ein recht aprilmässiger Tag mit total durchwachsenem Wetter – alles war möglich – bis zum Hagelschauer. Motorradfahrer z.B. aus St. Andreasberg im Harz waren mit dem Auto gekommen, weil bei ihnen oben im Harz völlig wintermässiges Wetter war. Andere Motorradfahrer aus dem Umland um Wolfenbüttel hielten sich wegen der Wetteraussichten dann auch noch zurück. Aber wer trotzdem mit dem Motorrad gekommen war, konnte sich auf eine gute Leistung des TÜV freuen.

Ca 60 Personen trafen sich auf dem TÜV-Gelände.

Die Biker zeigten großes Interesse und es entstanden schnell viele Gespräche rund um die Maschinen, Fahrzeugteile und Ausfahrten.

Man konnte sich zu Haupt- und Abgasuntersuchungen anmelden, wenn es nötig war, wurden auch gleich Sonderabnahmen und Eintragungen von geänderten Bauteilen vorgenommen. Außerdem gab es Beratungsgespräche rund ums Motorrad. Zudem konnte man die Schnelligkeit seines Reaktionsvermögen bei der Verkehrswacht Wolfenbüttel bei einem Reaktionstest und sein Fahrvermögen an einem Fahrsimulator testen. Der eine oder andere Motorradfahrer hatte sich dann doch gewundert, um wie viel er hätte besser sein können.

 

Und wenn man dann das alles durchgestanden hatte, konnte man sich an Connys Imbissstand mit Würstchen und Kaffee wieder körperlich auf Vordermann bringen.

Anschrift der TÜV-Station Wolfenbüttel-Halchter

Im Sommerfeld 3

Service-Tel.: 0800/8070600

Internet: www.tuev-nord.de

Güma

******************************

25.04.2015

 Mit Mopeds auf Jagd

Die Dotsch Riders (MC) aus dem brandenburgischen Königs Wusterhausen kurven seit vielen Jahren auf hubraumgroßen Bikes. Aber die ursprüngliche Technik damals aus der Suhler Schmiede ist immer noch nicht vergessen. Seit 10 Jahren eröffnen die Königs Wusterhausener Biker die Saison mit Vergleichsfahrten auf Simson - SR1/2 - Mopeds  -  dem ostdeutschen Pendant zur NSU - Quickly. Bei dem Jubiläum waren diesmal 36 Aktive am Start in zwei Klassen: Original und Tuning, von der Anzahl hielten sich beide die Waage. Zu der Tuningklasse gehört auch eine Unterklasse, nennen wir sie Extrem - Tuning, diesmal drei an der Zahl. Bei beiden letzteren sind z.B. Stollenreifen, Tretpedalen demontiert, verstärkte Rahmen und Leistungssteigerung üblich. Gefahren wird auf der 500m langen „Rennstrecke“ -  mit grasbewachsendem Untergrund, Sprunghügel, Sand und Spitzkehren gespickt – im Block zu viert wie beim Speedway - Rennen.

 

Die Begeisterung der Zuschauer – mit zwei €uro Kulturbeitrag  war man dabei – kannte keine Grenzen! Dazu kam eine Ausfahrt in die nähere Umgebung für jedermann, die meisten mit 50 Kubik auf der Strecke. Zum Programm gehörte auch eine Ausstellung historischer Fahrzeuge mit zwei -  und mehr Rädern sowie eines gasgetriebenen Stationärmotors, ein Leistungsprüfstand, dann Catering, Händlermeile, Zeltplatz, Pokalverleihung und Partyabend mit Liveband.

Nächstes Event beim Dotsch Riders MC: Jahresparty am 26./27.08.2016.

Anschrift Clubhaus:

Dotsch Riders MC

Triftweg 3

15711 Königs Wusterhausen

www.dotschriders.de

Tel. 0173 - 916 73 81

Text: twostroke  Fotos: Jana Weisse

******************************

19.04.2016

 OFF ROAD

Die Anzahl der allradgetriebenen Fahrzeuge hat auch im zivilen Sektor in den letzten Jahrzehnten enorm zugenommen.

Zum Spaß, für unwegsames Gelände, für Reisen in fremde Länder mit unbekanntem Unter- grund und nicht zuletzt im Sport – siehe Off- Road Trials. PS-starke allradgetriebene Fahrzeuge können in der Hand ungeübter Fahrzeug- führer gefährlich werden.

Dem entgegen richtet sich das Buch an alle, die ein Allradfahrzeug abseits befestigter Straßen sicher bewegen wollen. Die Autoren gehen in dem Werk ausführlich auf die Technik des Allraders ein, geben zahlreiche Tipps zum Befahren von Steilhängen und Abfahrten, von Schlamm und Grasnarben, Schnee und Eis sowie seitlichen Hanglagen. Das Buch ist Off-Road- bzw. Truck-Trialern wärmstens zu empfehlen.

Autoren: Vince Cobley, Dave Phillips; Titel: Off Road  Fahrtipps für jedes Gelände: Technik, Sicherheit, Ausrüstung; 208 Seiten; ca. 280 Abbildungen; gebunden; 29,90 €uro; ISBN 978-3-667-10469-4; Delius Klasing Verlag

twostroke

******************************

16.04.2016

 Dreijahresparty des La Raza MC Berlin

Nach der 1.Jahresparty des Hennigsdorfer Chapters des La Raza MC folgte eine Woche später am 15.April die Dreijahresfeier des gleichnamigen Berliner Chapters. Der Einladung gefolgt sind über 15 Bikereinheiten vom MC bis zum „Einzelkämpfer“. Die Berliner Member, meist gekommen aus ehemaligem Rot - Gelb supporten niemanden und sind freundschaftlich verbunden mit dem HA MC.

 

Sie haben sich in einem Reinickendorfer Industriegebäude eine vorzeigewürdige Clubetage mit Versammlungsraum und Gästesaal mit allem notwendigen Nebeneinrichtungen in mühevoller Arbeit eingerichtet. Bei Dosenmucke, kaltem Buffet und Chili con carne sowie allen geistigen und „geistlosen“ Getränken erreichte die Stimmung ihren Höhepunkt. Auch um den Nachwuchs braucht sich Präsi Franky keine Sorgen zu machen: Am gleichen Tag wurden Jan zum Prospect und Bobby zum Vollmember gekürt.

Nächste Events beim La Raza MC Berlin: Die Rock Night Part 1 am 01.Juli sowie Halloween am 28.Oktober.

Das Clubhaus ist jeden 1.Freitag im Monat für jedermann geöffnet.

Anschrift:

LA RAZA MC BERLIN

Breitenbachstraße 24 - 29

13509 Berlin

Tel. 0157 - 864 203 80

La - raza_mc - sec@web.de

Gäste beim La Raza MC Berlin: Hells Angels MC; Red Devils MC; Vikings of

Valhalla MC; Wild Skulls MC; Brotherhood United Rocker; Eiserne Horde;

Gespann Stammtisch; Mesopotamias; Old Thunderhawks; Related Sons;

Tazmanian Devils; Walküren; Wild Power

Twostroke

******************************

12.04.2016

 Gewinnen Sie 10 x 2 Tribünen-Tickets, inkl. Übernachtung im DMAX Motorcamp

Auch 2016 gibt es wieder das DMAX Motorcamp, nicht weit entfernt vom Veranstaltungsgelände des GoPro Motorrad Grand Prix Deutschland, der vom 15. bis 17. Juli 2016 auf dem Sachsenring stattfindet. Es werden wieder 10 Zeltplätze für das DMAX Motorcamp inklusive Mietzelt, Schlafsack und Feldbett sowie je 2 Platin-Tribünen-Tickets für die Tribüne Eurosport T1 verlost.

Das Gewinnspiel läuft bereits seit dem 1. April. Alles, was man tun muss, ist auf dmax.de/motorcamp die Gewinnspielfrage zu beantworten. Teilnahmeschluss ist der  30. April. Die Gewinner werden im Anschluss unter allen Teilnehmern ausgelost und angeschrieben.

Das Gewinnspiel und Infos zum DMAX Motorcamp finden Sie hier: www.dmax.de/motorcamp, oder über unsere Webseite www.srm-sachsenring.de.

Einen Platz auf dem DMAX Motorcamp, entweder für Ihr eigenes Zelt, oder aber auch ein Mietzelt können Sie ebenso über unsere Webseite buchen: www.srm-sachsenring.de/de/camping/dmax-motorcamp.Tickets für den GoPro Motorrad Grand Prix Deutschland gibt es telefonisch unter 03723 / 49 99 11, online unter www.srm-sachsenring.de oder bei allen bekannten Vorverkaufsstellen!

******************************

10.04.2016

Jahresparty La Raza MC North Hennigsdorf

 

In und um Berlin gibt es zwei Chapter von La Raza MC, das Berliner ist drei Jahre alt und das Chapter North in 16761 Hennigsdorf. Letzteres, im Vorjahr etabliert, hatte zum 08.April zu seiner Jahresparty auf seinem Clubgelände eingeladen. Auf dem Gelände wurden ca. 30 Bikes gesichtet, es fanden sich rd. 15 Motorradclubs, -Stammtische und zahlreiche Einzelkämpfer bei deftiger Musik aus der Dose, Lagerfeuer und guter Versorgung zum Feiern ein.

Die Stimmung bei dem kleinen, aber feinen Event eskalierte schnell und es wurde trotz Temperaturen um den Gefrierpunkt bis in den Morgen gefeiert.

 

Nächstes Event beim La Raza MC North am 21.10.2016 Season End ab 20 Uhr.

Nächstes Event beim La Raza MC Berlin 3rd Anniversary am 15.04.2016 in Breitenbachstr. 24-29, 13509 Berlin; Tel. 0157-864 20 380

Anschrift Clubhaus

La Raza MC North

Ruppiner Chaussee 19a

16761 Hennigsdorf

Sec.Tel. 0178-711 65 96

Twostroke

******************************

08.04.2016

 Bikerschwadron feierte

Der Patchclub Biker`s Squad Berlin-Nord (BSBN) hatte zum 02.April zu seiner 16.Jahresparty auf seinem Clubgelände in 16761 Hennigsdorf eingeladen. Bei dem schönen Wetter fanden sich rd. 250 Gäste aus 25 Motorradclubs und –Stammtischen sowie zahlreiche „Einzelkämpfer“ zum Feiern ein – eine Rekordbeteiligung! Die Berliner Kultband KARSULKE haute den Gästen Livemusik kräftig auf die Ohren und so kam schnell Stimmung auf. Für das leibliche Wohl sorgte diesmal die „Currydose“ mit Original Berliner Currywurstspezialitäten.

Es war ein rund herum gelungener Abend und ein richtungsweisender Auftakt für die bevorstehende Saison der Bikerschwadron Berlin-Nord.

Nächstes Event der BSBN ist die Oldieparty am 22.10.2016 ab 19 Uhr. Jedermann ist willkommen!

Das Clubhaus ist mittwochs nach Absprache geöffnet.

Anschrift:

Biker`s Squad Berlin-Nord

Philipp-Pforr-Straße 9

16761 Hennigsdorf

Tel. 0162-964 26 67

www.bikers-squad.de

Text: twostroke Fotos: Saint

******************************

07.045.2016

 

Ost-Classic-Trialserie begonnen

Am ersten April-Samstag ging der 1.Lauf der Ost-Classic-Trialserie im brandenburgischen Wietstock südlich von Berlin über die Bühne. Hierzu stellte der MC Steglitz sein Motocross-Gelände a.a.O. in dankenswerter Weise zur Verfügung. 37 Starter nahmen die zehn anspruchsvollen Sektionen bei schönstem Frühlingswetter zu drei Spuren schwer, mittelschwer und leicht unter die Räder. Belegt waren die Klassen Pre-65, Twinshocker und Moderne, bei Fehlen der Lumos und Moderne-leicht, somit acht Klassen, wobei sich die Classics und Moderne in der Anzahl etwa die Waage hielten.

Die Sektionen mit Steilhängen und Abfahrten, Betonteilen, Baumstämmen, Sand und zahllosen Spitzkehren boten für jeden Aktiven das geeignete Maß an Hindernissen. Dennoch fuhr ein Biker alle 30 Sektionen mit Null und der „eifrigste Punktesammler“ verbuchte 81 Dabs. Tapfer hielten sich unsere drei Frauen (19, 37, 57 a. jg.) in den Klassen Twinshocker und Moderne-mittelschwer, Frauenquote mit 8% mäßig erfüllt! Das Altersspektrum reichte von 13 bis 79 Jahren. Und Letztgenannter erreichte ein einstelliges Punktekonto und fertigte eine reiche Anzahl von Erinnerungspokalen für die Siegerehrung – danke Spychi!  MEHR unter www.tsc-schoenborn.de

twostroke

Fotos: Ramona 

******************************

07.04.2016 

 Bekannte Stimme unterstützt Kommentatoren-Team am Sachsenring

Die Vorbereitungen für den GoPro Motorrad Grand Prix Deutschland laufen auf Hochtouren. Nur noch drei Monate sind es und dann steigt wieder Deutschland's größte Motorsportveranstaltung, vom 15. bis 17. Juli 2016 auf dem Sachsenring.

 

Eine Neuerung wird es dieses Jahr im Team der Streckensprecher und Live- Kommentatoren geben.

Berndwww.srmsachsenring.de

Fulk, langjähriger erfahrener und nicht mehr weg zu denkender Bestandteil der Streckensprecher, nicht nur bei den Veranstaltungen am Sachsenring, bekommt 2016 Unterstützung von einer bekannten Stimme aus der Motorrad-Weltmeisterschaft. Edgar Mielke wird sich in diesem Jahr mit in den Start- und Zielturm setzen und zusammen mit Bernd Fulk den Fans an der Strecke die Rennen kommentieren. "Eddie", so nennen ihn seine Fans, wird Bernd Fulk nicht nur in der Sprecher-Kabine unterstützen, sondern auch als "Boxenluder" in der Boxengasse und auf der Startaufstellung unterwegs sein und so hautnah die Informationen aus erster Hand an die Besucher des Motorrad Grand Prix weiter geben.

Mielke ist bereits seit den 90er Jahren im Rennsport aktiv und begann seinen Weg als Kommentator bei Radio Bremen / ARD.RTL Anfang der 2000er Jahre. Nicht nur in der MotoGP-Szene ist er eine bekannte Stimme und ein bekanntes Gesicht, auch als Fußball-Kommentator, unter anderem bei der ARD und dem NDR, hat er sich einige Jahre sein Brot verdient.

Als die MotoGP-Fernsehrechte 2015 nach acht Jahren bei DSF, später dann SPORT1, wieder zu Eurosport zurück gingen, entschied man sich für ein neues Kommentatoren-Team und Eddie war nicht mehr dabei. Edgar Mielke polarisiert. Seine Person schied die Geister der Nation durch seine emtionsgeladenen und mit viel Herzblut versetzten Kommentare zu den Renngeschehnissen. Viele wollten ihn wieder haben, andere nicht. Gerade weil Eddie so polarisiert und sich seine Leidenschaft für den Sport in seiner Arbeit wiederspiegelt, hat sich die SRM - Sachsenring-Rennstrecken-Management GmbH dafür entschieden ihn neben Bernd Fulk ins Kommentatorenteam an den Sachsenring zu holen. Für Mielke ist es nicht der erste Einsatz als Streckensprecher. Bereits im vergangenen Jahr kommentierte er live zum Motorrad Grand Prix von Malaysia auf der Strecke in Sepang.

Zum Kommentatoren-Team gehört auch wie in den letzten beiden Jahren Andreas Groebe, freier Radio-Journalist, der das Strecken-Radio bedienen wird und unsere Zuhörer rund um den Sachsenring mit Informationen zur Veranstaltung und darüber hinaus versorgt.

 

Tickets für den GoPro Motorrad Grand Prix Deutschland gibt es telefonisch unter 03723 / 49 99 11, online unter www.srm-sachsenring.de oder bei allen bekannten Vorverkaufsstellen!

******************************

04.04.2016

 Frühlingstag - nur mal so

Es gab schon ein paar  Tage in diesem Jahr, wo man mit dem Motorrad unterwegs sein konnte. Aber meist war es immer nur von kurzer Dauer, teilweise die Straßen nass,  obwohl Sonnenschein, doch ein recht kalter Wind, der ziemlich durchdringend war. Am Ostersamstag war es mal so,  man sah dann auch eine ganze Anzahl von Motorradfahrern unterwegs, aber schon am nächsten Tag machte das Wetter einfach einen Strich durch die Planung und es regnete wieder.

Aber ein Woche später, am Samstag und Sonntag, war es so wie gewünscht und man konnte endlich mal wieder so richtig ausgiebig mit dem Motorrad unterwegs sein. Auf den beliebten Strecken traf man nicht nur einzelne Fahrer, sondern auch ganze Gruppen, die das Fahren genossen und sich auch an den üblichen Treffpunkten einfanden – so zum Beispiel am beliebten Motorrad-Treff Tetzelstein im Elm.

Leider hatten es einige der Motorrad-Fahrer dann doch schon zu heftig getrieben. In den Nachrichten hörte und las man, dass allein an diesem Wochenende  mehrere Motorrad-Fahrer tödlich verunglückten. Da fragt man sich, muss das denn sein? Wer mit dem Motorrad an die Grenzen seiner Fahrkunst gehen möchte, der sollte das dann doch besser auf einer ausgewiesenen Strecke, wie z.B. auf einem Rennkurs tun, nicht auf einer öffentlichen Straße. Auch die Autofahrer sollten mehr darauf achten, wenn sie unterwegs sind und ihnen Motorräder begegnen oder sie von ihnen überholt werden – ein Unfall ist sehr schnell geschehen  meist dann noch mit schlimmen Folgen. Also – auf der Straße bitte jetzt wieder mehr Rücksicht aufeinander nehmen –

Güma

******************************

05.04.2016

 Rockerparty Ruf der Wildnis

Das Prospect Chapter BtbW MC Wild City hatte zum 1.April-Samstag zur Jahresparty „Call oft the Wild“ eingeladen. Es war die 2.Party unter dem neuen Colour mit dem Kürzel PC. Zum Feiern fanden sich über 20 Motorradclubs und Stammtische ein, die meisten Chapter und Supporter des BtbW MC. Schönes Wetter, Lagerfeuerromantik, Livemusik von „Rock Zombies“, alle festen und flüssigen Brennstoffe ließen die Stimmung eskalieren.

Nach der Winterpause gab es viel zu erzählen, man sah sich mal wieder oder lernte neue Gleichgesinnte kennen, ein wesentlicher Faktor in der großen Bikerfamilie.

Das Clubhaus ist jeden Donnerstag ab 19 Uhr geöffnet.

Anschrift: BtbW MC PC

Storkower Straße 153

10407 Berlin

Tel. 0172-288 78 48

www.btbw-wildcity-pc.de

twostroke

******************************

04.04.2016

 

 

 

 

 

Bayrische Spedition hält Sachsenring weiterhin die Treue

Schon 2015 hat die SRM - Sachsenring-Rennstrecken-Management GmbH Unterstützung in der Promotionarbeit für den GoPro Motorrad Grand Prix Deutschland von Dominik Schlosser, einem leidenschaftlichen MotoGP-Fan aus der Oberpfalz, erhalten. Dominik Schlosser hat die Liebe an den Sachsenring geholt. Seit 2010 führt er zusammen mit seinem Geschäftspartner Reinhard Straller die Spedition DSRS-Transporte mit Sitz in Rieden/Vilshofen - Bayern.

Bereits 2014 begann Herr Schlosser mit der Werbung für Stefan Bradl, den er auch als langzeitiges Mitglied des Fanclubs unterstützt und so kam ihm 2015 die Idee, auch den Sachsenring mit Werbeschildern auf seinen Speditions-Trucks zu unterstützen. Wir hatten darüber berichtet.

Auch 2016 wird der 36-Jährige Oberpfälzer diese Unterstützung mit dem Sachsenring-Branding seiner Speditions-Trucks fortführen und bereits seit Februar 2016 sind diese Trucks auf den Straßen Europas unterwegs und werben für Deutschland's größte Motorsportveranstaltung, die vom 15. bis 17. Juli 2016 auf dem Sachsenring stattfinden wird.

Die SRM bedankt sich für sein anhaltendes Engagement und die Treue zum Sachsenring. Und wenn Sie Dominik Schlosser, oder seine Spediteure und die Sachsenring-Trucks auf den Straßen Europas sehen, dann grüßen Sie ihn bitte freundlich.

Tickets für den GoPro Motorrad Grand Prix Deutschland gibt es telefonisch unter: 03723 / 49 99 11, online unter www.srm-sachsenring.de oder bei allen bekannten Vorverkaufsstellen!

Pt.

Fotos: © DSRS-Transporte 2016

******************************