Güma´s interaktive Motorradzeitschrift 2021

GiMZ

Viertes Vierteljahr 2021

Oktober - Dezember

Diese Motorradzeitschrift erscheint im vierteljährlichen Rhythmus, wird jeweils nach Eingang von Berichten aktualisiert und soll für alle Bundesländer informieren. Mitarbeit erwünscht. Beiträge bitte per eMail zusenden, Bilder als .jpg in der Größe ca. 720 x 540 pixel = ca.1 MB, 25 x 28 cm (Bilder können auch von uns in der Größe geändert werden). Allen Texte müssen der Name und die Adresse des Autors beigefügt sein (an den Beitrag wird nur der Name oder das Kürzel des Autors angehängt). Beiträge werden redaktionell überprüft. Die Haftung für den jeweiligen Beitrag incl. der Bilder obliegt dem Autor.

(Sollte sich dieses Projekt in vernünftigem Rahmen aufbauen, kann ohne weiteres die Grundlage aus dem privaten Bereich herausgenommen und als eigenständig Internetseite  geführt werden!)

Zeitnahe Berichte - von Motorradfahrern

für Motorradfahrer

(Wir können natürlich nicht immer selbst bei allen  Veranstaltungen sein. Deswegen meine Bitte, schickt Text und drei bis sechs Fotos von Veranstaltungen, die ihr besucht habt. Das ist wichtig! Und ihr unterstüzt damit die GiMZ.)

Bitte Eure Berichte mit drei bis sechs Fotos über eMail:

G.Machalett@gmx.de

oder per Post  an:

Redaktion für Motorrad-Infos in Niedersachsen,

Postfach 43, 38316 Hornburg

zusenden

als Betreff bitte angeben: Beitrag für GiMZ (Veranstaltung)

Bilder können durch anklicken vergrößert werden!

Dann sind auch die Bildtitel zu lesen!

____________________________

Achtung! Wichtiger Hinweis:

Auf Grund der vielen und umfangreichen Beiträge mussten wir die Ausgabe der GiMZ in 4 Ausgaben  teilen.

Erste Ausgabe ist die GiMZ von Januar bis März, zweite Ausgabe April bis Juni, dritte Ausgabe von Juli bis September, vierte Ausgabe von Oktober  bis Dezember.

Zu den vorherigen Ausgaben der GiMZ bitte links in der Navigation anklicken!

19.10.2021

51. Ententreffen der MFW in der Asse

Auf Grund der immer wieder gestellten Fragen, ob dieses Ententreffen etwas mit dem Federvieh Enten und auch mit der „Ente“ von Citroën - 2CV - zu tun hat, nein - sondern mit dem Begründer dieses Treffens "Motorrad-Ente" - Carl-Heinrich Stiddien, der schon als Kind den Spitznamen "Ente" hatte und das von ihm veranstaltete Motorradfahrertreffen ausschließlich ein Motorrad-Treffen ist. Die Motorradfreunde Wolfenbüttel (MFW) sind ein freier Motorrad-Club, der keine vereinsmässige Bindung hat. Dieser Club besteht seit 1969 und hat in seiner langen Zeit schon einige Clublokale belegen müssen.

Los ging es 1970 am Fümmelsee bei Wolfenbüttel, dann kam die „Waldwirtschaft zur Asse“ in Wittmar, die man fast schon als Stammlokal bezeichnen konnte. War der dortige Betreiber mal in Urlaub, so fanden die Treffen z.B. in Wendessen, Gastwirtschaft Hintze, statt, oder auch in Remlingen. Außerdem fanden auch immer wieder Clubabende statt, die mit Kegeln, Bogen- oder Luftgewehrschiessen ausgefüllt waren.

Ab 2017 ging es dann nach Erkerode in die Gaststätte Vintage, weil die „Waldwirtschaft zur Asse“ einen neuen Betreiber bekommen hatte und dieser eine sehr umfangreiche Renovierung vornehmen musste, die sich leider immer mehr in die Länge zog und so das anfangs geplante Ententreffen in 2021 dadurch leider auch nicht dort stattfinden konnte. Bei der Suche nach einem passenden Treffpunkt wurde dann – ebenfalls in der Asse, das „Freizeit- und Bildungszentrum Falkenheim“ bei 38321 Denkte gefunden. Und so fand dort vom 15. – 17. 10. 2021 das 51. Ententreffen statt

Es handelt sich um ein riesiges Grundstück mit reichlich Platz für Zelte, einem Gebäude mit Saal und Kaminzimmer, und einfachen 4-Bett Zimmern mit stabilen urigen Holzbetten (ehemalige Jugendherberge). Auch Zelten war möglich

Das Gelände wurde den Mitgliedern der Motorradfreunde Wolfenbüttel (MFW) von einer Privatperson zur Verfügung gestellt und liegt mitten in einem Naturschutzgebiet.

Daraus ergaben sich einige Besonderheiten: Keine Zufahrt mit PKW´s bis zum Gelände erlaubt, Parkplatz ist 5 Gehminuten entfernt. Kein unnötiger Pendelverkehr, möglichst nur Zu- und Abfahrt für die Motorräder. Kein irgendwie gearteter Versicherungsschutz, jeder Besucher ist für sich selbst verantwortlich. Weder der Besitzer noch die Motorradfreunde Wolfenbüttel übernehmen eine Haftung!!!

Für eine Übernachtung im Zimmer war eine Anmeldung zwingend bis zum 01.10.2021, erforderlich. Es wurde ein Obolus von 10 Euro pro Nacht fällig. Bettzeug oder Schlafsack waren mitzubringen. Übernachten im Saal war wie immer auch möglich. Rauchen war nur draußen oder im Kaminzimmer, nicht im Saal und auf den Zimmern erlaubt. Die zur Zeit üblichen Coronaregeln mussten eingehalten werden.

Es gab im Gebäude keine Gastronomie. Kaffee wurde gekocht. Getränke boten die MFW den Gästen zu einem günstigen Preis. Am Freitag wurde abends eine Sammelbestellung bei einem nahegelegenen Bringdienst organisiert.

Für Samstag und Sonntagmorgen war für Frühstück gesorgt. Am Samstag stand von ca. 14:00 bis 20:00 Uhr ein Imbisswagen mit Essen und Getränken auf dem Gelände.

Und zudem war das Wetter trocken, etwas kühl, das stört Motorradfahrer aber nicht. So konnte man viele Bekannte treffen und „Benzin quatschen“. Die Kennzeichen an den Motorrädern zeigten, dass die Besucher teilweise recht lange Anfahrtwege hatten. Wie bei solchen Treffen immer üblich, gab es auch eine Tombola, zu der man Lose erwerben konnte. Leider war aber die Beteiligung an der Tombola doch nicht so hoch, wie es erhofft war – aber es gab genug Gewinne, und keiner, der teilgenommen hatte, musste leer ausgehen. Am Samstagnachmittag konnte man dann auch eine Trialvorführung bewundern. Zudem gibt es rund um das Falkenheim schöne Wanderwege und auch ein Wildgehege (Damwild) war direkt neben dem Falkenheim und zog immer wieder Bewunderer an

Es waren rund 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer da. Eine genaue Zahl war nicht zu ermitteln, da ein ständiges Kommen und Gehen herrschte. Das ehemalige „Falkenheim“ in der Asse hat sich als erstklassiger Ort für eine solche Veranstaltung herausgestellt. So kann es auch im nächsten Jahr das 52. Ententreffen geben.

Ein großes Dankeschön an die Mitglieder der MFW, die so intensiv mitgeholfen haben, dass dieses Motorradfahrertreffen so SUPER war.

In Zukunft wird dann auch das wöchentliche Clubtreffen der MFW (Dienstags ab 19 Uhr) im Falkenheim stattfinden

Weitere Infos:

Motorradfreunde Wolfenbüttel (MFW)

Carl Stiddien
Am Kälberanger 20
38302 Wolfenbüttel

Tel 0 53 31 / 3 20 40
Email motorradente@t-online.de

Internet: http://www.motorradente.de/enten.php

Fotos: Güma, Joachim Strobelt

Text: Güma

******************************

14.10.2021

Trainingsbuch

Mit der bestandenen Motorrad-Fahrerlaubnis ist man noch lange kein „richtiger Motorradfahrer“. Nur wenn Mensch und Maschine eine Einheit bilden, fährt man schnell, sicher und gut. Zahlreiche Biker kennen das Buch „Die obere Hälfte des Motorrades“. Der Autor zeigt darin, wie man der Einheit von Fahrer und Maschine wirklich nahe kommt.

Nach dem Motto „Übung macht den Meister“ hat er ein großartiges Übungsbuch nachgelegt mit dem Ziel, wie man ein perfektes Fahrertraining systematisch aufbaut und durchführt. Die Übungen sind ausführlich erläutert und auf 30 gelben herausnehmbaren Blättern für Eintragungen, die ein Drittel des Buches beanspruchen, festgehalten.

Die Mühen des Trainings, auch ohne Kenntnis des ersten Werkes, werden sich schnell lohnen und man wird den Zugewinn an Fahrfertigkeit alsbald feststellen. Für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen ist das Buch empfehlenswert. Dazu noch zu einem moderaten Preis.

Autor: Bernt Spiegel; Titel: Motorradtraining alle Tage Das Übungsbuch zu Die obere Hälfte des Motorrades; 152 Seiten; ca. 60 Abbildungen; kartoniert; Ladenpreis: 16,95 €uro (D); ISBN 978-3-613-04427-2; Motorbuch  Verlag

twostroke

******************************

11.10.2021

Vorschau PS-Motorradtraining-Süd

für 2022

 

Hallo liebe Kunden, Freunde und Verwandte!

Es ist mal wieder Zeit, Euch über die letzten Neuigkeiten unserer kleinen Firma zu informieren. Auf den folgenden Seiten findet ihr zu folgenden Themen weitere Infos:

Neue Geschäftsadresse ab 01.01.2022

Wintereinlagerung für Motorräder

Termine 2022 für Kurven- und Schräglagentrainings

Bergfahrwochen 2022

Rennstreckentraining für die Landstraße und für Renn-Rookies

Geschenk-Gutscheine zu Weihnachten

Preisanpassung 2022

Solltet ihr Fragen zu den jeweiligen Themen bzw. zu unseren Angeboten haben, dann ruft uns bitte gerne und jederzeit an! (… Nachts schlafen wir aber auch gelegentlich;))

Die genauen Termine für die Bergwochen und das Renntraining schicken wir Euch, sobald wir diese kennen!

Wir wünschen Euch einen schönen Herbst und bleibt uns bitte treu!

Euer PS-Motorradtraining-Süd-Team

Andrea und Tom (und alle Instruktoren!)

Neue Geschäftsadresse ab 01.01.2022

Wir werden im Dezember dieses Jahres in unser neues Heim - einem kleinen Bauernhof im Erdinger Land - einziehen.

Unsere neue Anschrift lautet dann:           Herrnöd 1

                                                                        84405 Dorfen

Und wir werden im Frühjahr 2022 für unsere Kunden ein kleines `Welcome Barbeque‘ veranstalten und freuen uns bereits heute darauf, möglichst viele von Euch im neuen PS-Süd-Heim begrüßen zu dürfen! ;)

Wintereinlagerung für Motorräder

Ab sofort bieten wir für jeden interessierten und `bedürftigen‘ Motorradfahrer

Wintereinstellplätze für seinen Lieblinge an.

-  Ihr sucht einen trockenen und sicheren Platz für Euer Bike im Winter?

-  Ihr möchtet das Euer Bike am lebenswichtigen Erhaltungsstrom hängt?

-  Ihr wollt Euch im Frühjahr zu einem bestimmten Termin auf ein perfekt vorbereitetes Bike setzen?

Ihr findet es prima, dass es Euer Bike im Winter kuschelig hat?  Dann seid Ihr richtig bei uns: 

(Preisangaben findet Ihr unter: https://www.ps-motorradtraining-sued.de/preise)

‚PS Motorradtraining-Süd’ & ‚Motorradtechnik Hanser‘

bieten Euch diesen Rundumservice!

Einlagerung in trockenem, durchlüftetem und sicherem videoüberwachtem Gebäudeincl. Ladeservice zur Batterieerhaltung!

Frühlingsservice incl. kostenlosem Motorradtransport in die Werkstatt und zurück durch Motorradtechnik-Hanser.

Überprüfung u. ggf. Instandsetzung aller relevanten Funktionen.

Auf Wunsch Öl- + Reifenwechsel oder Inspektion.

Einlagerung : (4 Mon. mind.) aktuelle Preise für 2022 findet Ihr unter https://www.ps-motorradtraining-sued.de/preise

Frühlingsservice :   Kosten nach Aufwand        

Meldet Euch gerne bei uns!! (https://www.ps-motorradtraining-sued.de/ %C3%BCberwinterungsservice)

Termine 2022 für Kurven- und Schräglagentrainings

Seit 09.10.2021 sind unsere neuen Termine für unsere A- / B- / C- und D-Trainings online.

 Wenn ihr also an einem weiteren Training bei uns teilnehmen möchtet - jetzt könnt ihr buchen!!

Stammkunden bekommen bei uns priorisierten Buchungsstatus. Bitte bucht dennoch frühzeitig, um euren Wunschtermin zu sichern!

https://www.ps-motorradtraining-sued.de/termine-schraeglagentraining-2022

Bergfahrwochen 2022

Auch im kommenden Jahr werden wir wieder mit unseren Kunden für jeweils eine Woche in die Berge fahren!

Wir planen erneut die Touren an den Gardasee und ins Trentino! Hinzu kommt ggf. noch ein geführter Roadtripp über die legendäre ‚Haute Route‘ in Frankreich.

Die Termine werden wir Euch leider erst in ca. 3-4 Wochen mitteilen können! Die Preise sind aktuell auch noch nicht zu 100% sicher - aber doch sehr wahrscheinlich - siehe Homepage!

 

Die Termine werden wir Euch leider erst in ca. 3-4 Wochen mitteilen können! Die Preise sind aktuell auch noch nicht zu 100% sicher - aber doch sehr wahrscheinlich - siehe Homepage!

 


ausgerechnet HEUTE bestätigt mir das Hotel am Gardasee den Termin für 2022!

 

'Bergwoche Gardasee' vom So.18.09. bis Sa.24.09.2022

 

Was ist unsere Bergwoche eigentlich?!

Auf ausgewählten Strecken im Dolomiten-, Trentino-, Seealpen- und Gardasee- Bereich vermitteln wir interessierten und erfahrenen Bikern ein sicheres und entspanntes Fahren im alpinen Umfeld - auch hier bedarfsorientiert und auf Basis bereits vorhandener Erfahrungen.

Eine sichere Beherrschung des Motorrads setzen wir dabei allerdings als

Grundvoraussetzung voraus! Im Zweifel klärt dies bitte unbedingt VORHER mit uns ab.

Mit maximal 10 Teilnehmern, die sich auf zwei instruktorgeführte Gruppen aufteilen, wollen wir Euch nicht nur tolle Gegenden zeigen, sondern auch das passende fahrerische Geschick im alpinen Umfeld vermitteln bzw. optimieren.

Sowohl mit und ohne Sozius, zeigen wir Euch das optimale Fahren in engen und weiten Serpentinen, bei starken Steigungen und auch im starkem Gefälle.

Die von uns in den anderen Trainings vermittelte ‚weit vorausschauende Blickführung‘ muss in den Alpen in häufiger Frequenz mit kurzen Blicken vor das Vorderrad kombiniert werden. Viehgitter, Felsschotter, Schlaglöcher und Abbrüche am Straßenrand werden uns dabei begegnen … denn in den Bergen ist alles möglich.

Auch die touristischen und kulinarischen Highlights kommen während dieser Tage nicht zu kurz.

In 2022 bieten wir Euch zwei bis drei geführte Bergtouren über jeweils 6 Tage mit jeweils höchstens 10 Teilnehmern an.

Die erste Woche ist im Juni im Trentino, die Zweite vermutlich im August durch die 'Haute Route' und die dritte Woche ist im September am Gardasee.

Ihr habt natürlich auch die Möglichkeit dies als Gutschein zu verschenken - da wird sich jemand freuen!!!

Für Rückfragen könnt ihr uns auch gerne über +49 170 180 8378 anrufen!

Allgemeine Hinweise :

Für Teilnehmer, die ihr Motorrad per PKW zum Hotel transportieren, besteht eine Abstellmöglichkeit für PKW und Hänger am Hotel für dieZeit der Tour.

Für die An- oder Abreise vermitteln wir Euch zudem gerne eineUnterkunft in Raum Dorfen/Haag Oberbayern.

Rennstreckentermin Rijeka (Croatien) 2022

Rennstreckenflair gefällig? Einmal Rennstrecken- und Fahrerlagerluft schnuppern? Eigentlich nicht  oder vielleicht doch??

Schaut einfach mal, was wir mit Euch vorhaben :

Termin gibt´s in ca. 4 Wochen

    3 Tage (Mo/Die/Mi) oder (Mi/Do/Fr) vor-/nachher also noch Badeurlaub möglich! ;)

    Fahren in völlig gefahrloser Umgebung ohne Lei(d)tplanken, Bäume, Gräben oder Gegenverkehr. Race-Control, Streckenposten und Instruktoren wachen über Dich!

Im Falle eines Falles ist der Rettungswagen sofort in max. 2 Min. zur Stelle!

    Für jede Gruppe mehrere sehr erfahrene und geeignete Instruktoren, die Euch auf der

Strecke sowie vor- und nachher in der Box für Euch da sind und Euch        weiterhelfen.

Mit GoPro’s und ggf. Helmfunk gibt es dabei vieles zu analysieren!

    Einteilung aller Teilnehmer in 4 Gruppen

    Gruppe 1:   Landtraßenfahren mit richtiger Blick- und Linienführung sowie Kontrolle der Körperhaltung. (vorheriges A-Training ist hilfreich!)

    Gruppe 2:   Wie Gruppe-1, allerdings mit dem Anspruch ‚eine Schippe‘ aufs Tempo zu legen - ohne dabei den Sicher-heitspuffer aufzugeben!

    Gruppe 3: Absolute Beginners auf der Rennstrecke! Dein Einstieg in die Hobby-Rennerei.   Bremspunkte-Linie-HangOff- Blickführung werden Dir von rennerfahrenen Instruktoren mit möglichst geringem Risiko beigebracht! Auf diesem 3-Tageskurs kannst Du deine weiteren Trainings perfekt aufbauen!

    Gruppe 4:   Für alle, die bereits Rennstreckenerfahrung besitzen und diese 3 Tage zum Trainieren nutzen wollen. Auch für diese Gruppe stehen natürlich sehr erfahrene aktive und ehemalige Rennfahrer als Instruktoren zur Verfügung!

Wir werden in der Nähe für Euch einige geeignete Übernachtungsmöglichkeiten anbieten können.

Die 2 Rennstrecken-Restaurants haben ein unglaublich gutes Essen … uuund sind preiswert!!

An einem Abend organisieren wir für EUCH einen Croatia-Grillabend  am Berg oberhalb der Strecke!

    Eine Anreise mit PKW und Anhänger bzw. einem Transporter wird empfohlen. Geschenk-Gutscheine zu Weihnachten

Jaaa - natürlich gibts die auch in diesem Jahr wieder!

Für jedes unserer Angebote stellen wir gerne Gutscheine aus! Gerne können wir diese auch in laminierter Form zusenden!

Preisanpassung 2022

Leider rast die aktuelle Preisschraube auch an uns nicht vorbei

Benzin, Reifen und leider auch die Mieten unsere Geschäftslokationen werden kontinuierlich teurer! Das ist Mist - aber nicht zu ändern!

Insofern sind wir leider gezwungen unsere Preise ebenfalls leicht anzuheben.Danke trotzdem für Euer Verständnis.

Unsere aktuellen Preise für 2022  findet Ihr hier:

https://www.ps-motorradtraining-sued.de/preise

PS-Motorradtraining-Süd-Team

Am Bahnhof 5
85617 Aßling/Oberbayern
+49 (0)170 1808378
info@ps-motorradtraining-sued.de
www.ps-motorradtraining-sued.de

Textüberarbeitung: Güma

******************************

05.10.2021

BÜFFELJAGD

Der nahezu 40 Jahre alte Motorradclub Büffel MC Rehagen gehört zu den ältesten in Ostdeutschland und ist in Bikerkreisen eine wohlbekannte Größe. Nach der jahrelangen Corona-Pandemie hat er zum Vortag des „Tag der deutschen Einheit“ zu einem Treffen nach 15838 Kummersdorf-Alexanderdorf eingeladen. Diesmal deklariert als Geburtstagsparty. Denn genau vor einem Jahr hatte der neue Presi Sheriff (Ableitung seines Familiennamens) einen schweren Unfall erlitten, gewissermaßen ein zweiter Geburtstag durch die Rettung. Gegen Abend wurden Platz und Clubhaus voll. Es reichte eine Beschallung zur Stimmungsmache, denn die Liveband hatte abgesagt uns so sparten Gast und Gastinnen den Kulturbeitrag.

Über 30 Motorradclubs wurden bei dem schönem Wetter gesichtet. Die längste Anfahrt mit bis zu 600km gepaart als größter Club waren die Member des Road Rulers MC aus Ostfriesland neben den Brandenburgern. Wie gewohnt gab es viel zu erzählen, lecker Essen und Trinken, Lagerfeuer und Händlermeile und die Stimmung entwickelte sich als Biker-Manifestation prächtig.

 Fotos Hoffi

Text twostroke

******************************

01.10.2021

Online-Streitgespräch über die Folgen von „Motorradlärm“

 

Die Biker Union e.V. setzt sich auch weiterhin für den Dialog mit den Betroffenen ein

Am 21. September 2021 fand auf Einladung der Zeitung „Behörden Spiegel“ eine weitere Online-Diskussionsrunde über das Streitthema „Motorradlärm“ statt. Teilnehmer waren neben dem Vorsitzenden der Initiative „Silent Rider e.V.“ und Bürgermeister der Gemeinde Nideggen in der Eifel, der stellvertretenden Vorsitzenden des „Vereinigte Arbeitskreise gegen Motorradlärm e.V.“ (VAGM) und dem Leiter der Verkehrspolizeiinspektion Offenburg auch der Vorsitzende der Biker Union e.V., Rolf „Hilton“ Frieling. Moderiert wurde das ca. 1 ½ stündige Gespräch von einem Redakteur des „Behörden Spiegel“.

In der Sache gingen die Meinungen zwischen den beiden Lagern zum Teil weit auseinander, wobei von den „Lärmgegnern“ inhaltlich keine neuen Aspekte eingebracht wurden. Marco Schmunkamp von „Silent Rider“ erklärte noch einmal, daß die Initiative statt der bisher geforderten allgemeinen Schallobergrenze von 80 dB(A) für Motorräder nun eine wissenschaftlich noch zu ermittelnde Obergrenze fordert, die gesundheitliche Schäden bei der betroffenen Bevölkerung verhindern müsse. Edith Götz vom VAGM vertrat wiederholt die Ansicht, daß auch eine große Zahl von legal betriebenen Motorrädern neuerer Bauart viel zu laut und damit gesundheitsgefährdend sei.

„Ich kann nachvollziehen, daß in einer öffentlich geführten Diskussion über das Thema „Motorradlärm“ die Vertreter der Contra-Seite ihre Situation und die Gründe für Ihre Forderungen in möglichst dramatischer Weise darstellen“, sagte Rolf Frieling nach dem Streitgespräch. „Denn sie wollen ja möglichst viel öffentliche Aufmerksamkeit erzeugen, wie alle drei Gesprächspartner betonten. Aber wenn Urteile des Bundesverfassungsgerichts als obsolet bezeichnet und eine „wissenschaftliche Studie“ zitiert werden, die sich beim nachträglichen Faktencheck als Pressemitteilung eines Landesverkehrsministeriums herausstellt, deren Aussagen schon bei einer oberflächlichen Überprüfung nicht zur Verallgemeinerung geeignet sind, kommen einem Zweifel, ob solche Debatten wirklich zielführend sind. Zudem war ich sehr überrascht, daß der Leiter der Verkehrspolizeiinspektion bei mir den Eindruck hinterlassen hat, daß er die aktuelle Rechtslage in Sachen Verkehrsüberwachung und Typzulassung offenbar nur in Teilen kennt.“

„Meine Versuche, eine Vielzahl von substanzlosen Behauptungen richtigzustellen, wurden von meinen Gesprächspartnern weitgehend ignoriert oder als irrelevant abgetan, eine Erfahrung, die ich bereits in anderen Diskussionsrunden zum Thema „Motorradlärm“ machen mußte. Man könnte das auch als eine Art von Realitätsverweigerung bezeichnen“, so Frieling.

„Offensichtlich trifft die im Strategiepapier der Bundesarbeitsgemeinschaft Motorrad (BAGMO) „Motorradfahren in Deutschland - Die Zukunft gestalten – Konflikte vermeiden“ enthaltene Selbstverpflichtung und die nachdrücklich angebotene Dialogbereitschaft der Motorrad-Community nicht überall auf Gegenliebe. Das ist keine gute Voraussetzung für konstruktive Lösungsansätze und für einen für beide Seiten akzeptablen Interessenausgleich. Trotzdem sind wir auch weiterhin zur Zusammenarbeit bereit, wie die Aktivitäten unserer gemeinsamen Kampagne „Hochschalten! Dialog statt Verbot“ eindrücklich zeigen“.

Pressemitteilung Biker Union e.V.

******************************

01.10.2021

 

Die "Jungs in Orange" bei den Montagearbeiten in Niedersachsen –

K 210, Serpentine hoch zur Marienburg

Für Motorradfahrer sind Leitplanken besser als „Leidplanken“ zu bezeichnen. Durch ihre bisherige Konstruktion bieten sie Motorradfahrern kaum einen Schutz, sondern verschlimmern bei einem Unfall auch noch die Folgen, wenn der Motorradfahrer unter der Leit(d)planke hindurch rutscht und sich dabei schwere bis tödliche Verletzungen zuzieht. Der Verein MEHRSi macht sich dafür stark, dass bestehende Leitplanken durch einen Unterfahrschutz so gesichert werden, dass Motoradfahrer nicht mehr darunter durchrutschen können.

MEHRSi steht für MEHR Sicherheit und wurde 2003 als gemeinnützige Organisation gegründet. Das Ziel von MEHRSi ist es, Todesrate und Verletzungsgrad unter Motorradfahrer/Zweiradfahrer deutlich zu senken und Deutschlandweit die Schutzplanken aller für Motorradfahrer gefährlichen Kurven mit einem Unterfahrschutz ausstatten zu lassen. Als Geschäftsführerin dieser Organisation ist seit Beginn Monika Schwill tätig und hat auch schon einiges erreichen können und auch die Zusammenarbeit mit den diversen Behörden immer mehr stabilisiert. Auch die Zusammenarbeit mit den ausführenden Baufirmen muss immer wieder erweitert werden.

Nur dadurch besteht, neben der Finanzierung, die Möglichkeit, an sehr vielen Stellen innerhalb Deutschlands die jeweiligen Streckenabschnitte mit dem Unterfahrschutz zu sichern. Unterstützt werden kann die Arbeit von MEHRSi durch Spenden, als Förderer für MEHRSi,  als gewerblicher Förderer für MEHRSi. Dazu kommt dann aber auch noch, dass MEHRSi darüber informiert wird, wo evtl. eine entsprechende Streckensicherung dringend nötig ist, also eine Nachricht an MEHRSi geschickt wird. Nur so ist eine wirkungsvolle Durchführung der Sicherungsarbeiten möglich.

So kam dann auch die K 210 in Niedersachsen, eine Serpentinenstrecke hoch zur Marienburg, bei Motorradfahrern sehr beliebt, ins Visier.

Der Auftraggeber dazu ist die Region Hannover mit der MEHRSi in Verbindung treten musste. Die alten Leitplanken mussten alle raus – sie waren uralt und der Unterfahrschutz hätte daran nicht angebracht werden können, dann neue Leitplanken hin, um daran den Unterfahrschutz anzubringen.

Diese Arbeiten wurden von der Firma Fechner Verkehrseinrichtungen, durchgeführt. Die Arbeit dauerte gut zwei Wochen, bis die 8 Kurven der Serpentinen gesichert waren. Die „Jungs in Orange“, also die Mitarbeiter der Firma Fechner, gaben sich alle Mühe um diese sehr aufwendige Arbeit fristgerecht zu beenden.  Und sie freuten sich natürlich auch sehr darüber, dass die Geschäftsführerin von MEHRSi sie dann auch für diese Knochenarbeit mit frischem Kaffee und belegte Brötchen, als Snack für zwischendurch belohnte und sahen dies auch als Anerkennung ihrer schweren Arbeit an.

𝟭𝟱. 𝗢𝗸𝘁𝗼𝗯𝗲𝗿 𝟮𝟬𝟮𝟭, 𝟭𝟱 𝗨𝗵𝗿: 𝗢𝗳𝗳𝗶𝘇𝗶𝗲𝗹𝗹𝗲 𝗘𝗶𝗻𝘄𝗲𝗶𝗵𝘂𝗻𝗴 𝘃𝗼𝗻 𝗨𝗻𝘁𝗲𝗿𝗳𝗮𝗵𝗿𝘀𝗰𝗵𝘂𝘁𝘇 𝗶𝗻 𝗡𝗶𝗲𝗱𝗲𝗿𝘀𝗮𝗰𝗵𝗲𝗻, 𝗥𝗲𝗴𝗶𝗼𝗻 𝗛𝗮𝗻𝗻𝗼𝘃𝗲𝗿 𝗮𝘂𝗳 𝗱𝗲𝗿 𝗞 𝟮𝟭𝟬, 𝗡ä𝗵𝗲 𝗦𝗰𝗵𝗹𝗼𝘀𝘀 𝗠𝗮𝗿𝗶𝗲𝗻𝗯𝘂𝗿𝗴.

 

Ort: Schloss Marienburg, Marienberg 1, 30982 Pattensen, Kreisstraße 210, Parkplatz der Marienburg, GPS-Koordinaten 52.17532, 9.76649

 

Am Freitag, den 15. Oktober 2021, um 15 Uhr, werden in acht Kurven auf der Kreisstraße 210 der neu installierte Unterfahrschutz offiziell für den Verkehr freigegeben. Alle Motorradfahrer sind herzlich eingeladen, bei der „Einweihungsfeier“ dabei zu sein. Anschließend gemütlicher Ausklang im Maries (Café und Biergarten im Schloss Marienburg). Bewirtungskosten sind selbst zu tragen.

 

MEHRSi gemeinnützige GmbH

Rheinstr. 14, 50321 Brühl

Tel.: 02232-2059642

Fax: 02232-2059643

Mobil: 0172-6272418

Email: monika.schwill@mehrsi.org

Web:  www.mehrsi.org

Fotos: Jörn Zastera

Textzusammenstellung: Güma

******************************