Güma´s interaktive Motorradzeitschrift 2016 GiMZ

  Erste Ausgabe 2016

Januar - März

Diese Motorradzeitschrift erscheint monatlich und soll für alle Bundesländer informieren. Mitarbeit erwünscht. Beiträge bitte per eMail zusenden, Bilder als .jpg in der Größe ca. 720 x 540 pixel = ca.1 MB, 25 x 28 cm (Bilder können auch von uns in der Größe geändert werden). Allen Texte müssen der Name und die Adresse des Autors beigefügt sein (an den Beitrag wird nur der Name oder das Kürzel des Autors angehängt). Beiträge werden redaktionell überprüft. Die Haftung für den jeweiligen Beitrag incl. der Bilder obliegt dem Autor. 

Anzeigen von Motorrad-Händlern etc. können auch angenommen werden - betr. Kosten bitte anfragen.

(Sollte sich dieses Projekt in vernünftigem Rahmen aufbauen, kann ohne weiteres die Grundlage aus dem privaten Bereich herausgenommen und als eigenständig Internetseite  geführt werden!)

Zeitnahe Berichte - von Motorradfahrern

für Motorradfahrer

Ich kann natürlich nicht immer selbst bei allen  Veranstaltungen sein. Deswegen meine Bitte, schickt Text und ein oder zwei Fotos von Veranstaltungen, die ihr besucht habt. Das ist wichtig! Und ihr unterstüzt damit die GiMZ.

Bitte Eure Berichte mit ein bis drei Fotos über eMail:

G.Machalett@gmx.de

oder per Post  an:

Redaktion für Motorrad-Infos in Niedersachsen,

Postfach 43, 38316 Hornburg

zusenden

als Betreff bitte angeben: Beitrag für GiMZ (Veranstaltung)

Bilder können durch anklicken vergrößert werden!

____________________________

Achtung! Wichtiger Hinweis:

Auf Grund der vielen und umfangreichen Beiträge mussten wir die Ausgabe der GiMZ in 4 Ausgaben  teilen.

Erste Ausgabe ist die GiMZ von Januar bis März, zweite Ausgabe April bis Juni, dritte Ausgabe von Juli bis September, vierte Ausgabe von Oktober  bis Dezember.

 

Hier anklicken um zur zweiten  Hälfte der GiMZ 2015 -

Juli  - Dezember

zu kommen.

+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+

Ausgabe März 2016

29.03.2016

 15. Int. Harzer Oldtimertreffen in 

Bad Harzburg auf der Rennbahn

vom 25.03.  bis  28.03.2016

Hier gab es wieder 4 tolle Tage, wo man Oldtimer und auch Youngtimer bestaunen konnte und auch der reichhaltige Teilemarkt lockt wieder zum Stöbern. Es war zugleich ein Jubiläum, denn es war mittlerweile schon der 15. Geburtstag dieses Internationale Harzer Oldtimertreffen in Bad Harzburg. Vom 25. bis 28. März hatte man reichlich Gelegenheit, den Teilemarkt samt Treffen auf der Rennbahn zu besuchen und zu genießen. Es gab dort für alle Oldtimerfreunde Einiges zu entdecken. Auf dem weitläufigen Gelände der Pferderennbahn konnte man  zwei-, vier- und mehrrädrige Old- und Youngtimer aller Art besichtigen, der reichhaltige Teilemarkt lockt immer wieder zum Stöbern. Auch ein umfangreiches kulinarisches Angebot wartete auf die Besucher. Morgens ab 9 Uhr öffneten  sich die Tore des Harzer Oldtimertreffens, zu dem auch Youngtimer, Motorräder und Traktoren eingeladen waren.

 

Der Eintritt kostete 6 Euro, Kinder bis 12 Jahre und Besucher mit Oldtimern bis Baujahr 1987 hatten freie Zufahrt und nahmen auch an einer Bewertung durch die Besucher teil. Die Prämierung der Teilnehmer war am Sonntagnachmittag.

Am Samstag war eine Ausfahrt und am Abend gab es dann die Oldy-Party im Festzelt.

Das Wetter war am Karfreitag zwar sehr regnerisch, danach am Samstag sonnig, trocken und recht warm. Daher kam dann auch eine größere Anzahl von Motorradfahrern auf das Gelände, jedoch blieben diese meist nicht lange, denn der Sonnenschein lockte natürlich für weitere Rundfahrten im Harz. Am Sonntag war Anfangs auch noch sonniges Wetter, aber dann setzte regnerisches, kaltes Wetter ein, und das Gelände war danach doch etwas zu matschig zur herumflanieren. Viele Autos fuhren deswegen schon früh ab und Motorräder waren am Sonntagnachmittag nicht mehr zu sehen.

Weitere Infos zum Oldtimertreffen (2 mal im Jahr)  in Bad Harzburg bekommt man beim:

Veranstaltungszentrum Schladen
Inh.  Fricke

Marktstr. 7

38315 Schladen

Tel.: 05335 / 905831    Fax: 05335 / 905999

E-Mail: info@vzschladen.com

Internet: http://www.vzschladen.com/

Güma

******************************

22.03.2016

 Fledermausparty mit Glühwein

Traditionell wird die Saison beim Trachops MC Ludwigsfelde südlich von Berlin mit der Glühweinparty am letzten März-Wochenende eingeläutet. Durch die Osterfeiertage hat man sie um eine Woche vorverlegt. Im beheizten Clubraum und unter freiem Himmel bei Tonnen-Befeuerung, Dosenmucke und guter Küche ließ es sich mit 20 Motorradclubs und –Stammtischen gut feiern.

 

Wie im Winter üblich war die Anzahl der abgeparkten Bikes nicht gerade üppig, aber einige hatten immerhin eine dreistellige Km-Anfahrt zu verzeichnen. Gegenwärtig sind die Member des Trachops MC voll mit der Vorbereitung ihrer Zwanzig-Jahrfeier beschäftigt, die am 29./30. Juli steigen wird.

Anschrift Trachops MC Clubhaus

14974 Großbeuthen

www.trachops-mc.de

Jeden Mittwoch und am letzten Freitag geöffnet.

Gäste des Trachops MC:

Büffel MC; Dotsch Riders MC; Headstrong MC; Heveller MC; Rolling Wheels MC; Seth Typhon MC; Wild Think MC; City Rats; Cursed Souls; Freunde der Straße; Gespann Stammtisch; HDBC; Hijacker; Kartoffelkäferbande; Low Budget Crew; MFG Dübener Heide; Raben Brüder; Tribe of Juda; Walküren; Zeesener Biker Stammtisch 

twostroke

 

****************************** 

22.03.2016

 Berliner Fahrradschau und –Trial

 Wenn jemand vor einem halben Jahrhundert eine unnütze, aber dennoch kreative Arbeit in Angriff nahm, dann lästerten die Mäuler: Der erfindet das Fahrrad noch einmal! Allerdings wurde der Besucher der 7. Berliner Fahrradschau (BFS, 18.-20.März) eines Besseren belehrt: Diesmal stellten 365 Marken ihre Innovationen aus, geniale bis hin zu skurrile. Und bei der Pressekonferenz der BFS waren im Raume die besten zehn Neuerungen in Sachen Fahrrad ausgestellt. Darunter der Felgendynamo, dessen Erfinder den GreenTec Award in Empfang nehmen konnte. Das Prinzip: Der fest angebrachte Modul in der Größe einer Streichholzschachtel dicht neben der metallenen Felge bündelt bei deren Drehung entstehenden Wirbelströme in die richtigen Bahnen und bedient eine integrierte LED-Leuchte.

 

 

Die Sparte Fahrradtrial fand bei der BFS ihre gebührende Würdigung. 94 Starter an beiden Tagen im Alter von acht- bis 45 Jahren, darunter sechs Mädchen, von Schüler bis Weltmeister fighteten beim BERLIN TRIALS CUP 2016 in fünf anspruchsvollen Sektionen in zugeteilten Spuren und neun Klassen, diesmal alle unter`m Dach. Die Sektion auf der Freifläche diente zum Üben und Warm-up als auch um die ankommenden Gäste neugierig zu machen.

Die Aktiven gehörten 14 Nationen an: Belgien, Deutschland, Frankreich, Iran, Israel, Niederlande, Polen, Russland, Schweden, Schweiz,  Spanien, Tschechien, Türkei, Ukraine.

Mit vertreten die amtierenden Weltmeister Abel Musteles (E, 20“), Vincent Hermance (26“) sowie der Deutsche Meister Hannes Herman, die exzellentes Können auf dem Bike zeigten. Der BERLIN TRIALS CUP 2016 wurde erstmalig als UCI C1-Lauf (UNION CYCLISTE INERNATIONALE) gewertet, so dass die Fahrer in den Klassen Elite (20“ und 26“) sowie Women Punkte für die Platzierung in der Weltrangliste sammeln könnten.  MEHR siehe www.trialscup.de

twostroke 

 

******************************

21.03.2016

 Alteisenhandel

 Wünsdorf :  Die Events vor dem ehemaligen Motorradmuseum werden seit Anbeginn vor 25 Jahren mit einem großen Teilemarkt eingeleitet. Diesmal wurde verglichen mit dem Vorjahr die Anbieterzahl von Hundert sogar überschritten. Wie gewohnt wurde alles angeboten was Biker- und Schrauberherzen begehren, was von der winterlichen  Bauerei überflüssig blieb oder noch gebraucht wurde.

 

 

Daneben gab es viel nach der Winterperiode zu erzählen, Neuigkeiten, Termine etc. hat man ausgetauscht, das „rein Menschliche“ kommt nie zu kurz. Immerhin fuhr man mit wichtigen Informationen nach Hause. Die nächsten Events in der Bücherstadt 15806 Wünsdorf sind das allgemeine Motorradtreffen am 04.Juni sowie das JAWA/CZ-Treffen am 02.Juli, beide mit kleinem Teilemarkt.

Info-Tel. 0170-779 70 83

twostroke

 

******************************

20.03.2016

 34. Klassic-Trial des 1. Celler Trialclub

 Zum 34 Klassik-Trial des 1. Celler TrialClub hatte der Verein am 19. März 2016 eingeladen. Start war 13 Uhr. Auf dem Trialgelände des Clubs an der Straße Groß Hehlen – Scheuen waren wieder 15 Sektionen abgesteckt und in jeder Sektion befanden sich mit farbigen Pfeilen markierte Spuren, welche die Fahrer, je nach dem Schwierigkeitsgrad, den sie bewältigen wollten, zu befahren hatten. Zwei Runden waren zu fahren. Die Veranstaltung wurde für die Hanse-Classic-Trialläufe 2016 gewertet.

Insgesamt hatten sich 89 Trialer eingefunden, die sich  dann auf die jeweiligen Schwierigkeitsgrade verteilten:

Gefahren wurde in Gruppen, je nach Teilnehmerzahl verschieden groß, und diese Gruppen werteten sich auch selbst.

Twinshock :

Einfach – 6 Starter, 1 Ausfall; Leicht -  26 Starter, 1 Ausfall; Schwer – 24 Starter, 1 Ausfall

Hammerhart – 12 Starter, 1 Ausfall

Pre 65:

Einfach -  4 Starter; Leicht -  9 Starter; Schwer – 7 Starter, 1 Ausfall.

Das Gelände war trocken, die Temperatur für solche Fahrten nicht zu warm, aber auch nicht frostig. In einigen Spuren mussten die Fahrer ganz schön eng herum und auch über Stufen und Baumwurzeln nach oben kommen.

Eine große Zahl von Zuschauern hatten sich ebenfalls eingefunden und verfolgten das Geschehen in den Sektionen sehr aufmerksam.

Das nächste Hans-Classic-Trial wird am 9. April 2016 in 25779 Glüsing sein.

Weitere Informationen dazu bekommt man unter:

http://www.hanse-classics.de/

zu den Veranstaltungen des 1. Celler TrialClub unter:

http://www.cellertrialclub.de/

Güma

******************************

 

 17.03.2016

 

 DRECKIGER SPAß

 

Ein Motorrad gezielt zu beherrschen lernt man nur - oder am besten - im Gelände! Aber womit fängt man an, und in welcher Disziplin? Fragen über Fragen! Der Autor des Handbuches „Motocross Manual“ beantwortet sie mittels 358 brauchbarer Tipps.  Alles, was Anfänger und Fortgeschrittene in den Disziplinen Motocross und Enduro wissen müssen, steht in diesem Buch.  Da fehlen auch nützliche Reparatur- und Wartungshinweise mit zahlreichen Bildfolgen nicht. Einen großen Raum nimmt die Problematik des Fahrens im Gelände ein, z.B. wie werden Hindernisse richtig unter die Räder genommen. Das Werk richtet sich nicht direkt an Trialsportler, doch zahlreiche Tipps sind allgemeingültig auch für diese Disziplin. Das Handbuch wird mit einem Sachregister abgeschlossen und sollte bei keinem Motorrad-Geländesportler im Bücherregal fehlen!

 

Autor: Pete Peterson; Titel: Motocross Manual Der Guide fürs Fahren, Schrauben, Kaufen; 256 Seiten; ca. 375 Abbildungen; Flexcover; 29,90 €uro; ISBN 978-3-667-10373-4; Delius-Klasing Verlag.

 

Twostroke

******************************

 

14.03.2016

 

 SRM-Osteraktion  

Portofreier Versand über Ostern

 

Auch in diesem Jahr gibt es von der SRM - Sachsenring-Rennstrecken-Management GmbH, seit 2012 Veranstalter des Deutschen MotoGP-Laufes auf dem Sachsenring, ein kleines Oster-Schmankerl, nach dem man nicht einmal suchen muss.

Vom 21.03. bis einschließlich 28.03.2016, als in der Woche vor Ostern und über Ostern, werden alle bei der SRM und im Online-Shop erworbenen Tickets portofrei verschickt. Die Versandkosten fallen dadurch weg. Nutzen Sie diese einmalige Gelegenheit und bestellen Sie Ihr Ticket in dieser Zeit.

Seit Ende Oktober 2016 gibt es die begehrten Tickets für den GoPro Motorrad Grand Prix Deutschland, der vom 15. bis 17. Juli 2016 zum 19. Mal in Folge auf dem Sachsenring stattfinden wird. Bereits mehr als 35.000 Tickets wurden verkauft. Fünf Tribünen sind bereits ausverkauft, darunter ist auch die in diesem Jahr neu initiierte Tribüne des offiziellen Fanclubs von Valentino Rossi (T4). Wer sich noch ein bestimmtes Tribünen-Ticket sichern möchte, der sollte sich ran halten.

Tickets gibt es unter: 03723 / 49 99 11, im Online-Shop unter www.srm-sachsenring.de und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen (die Sie auch auf der Webseite finden).

Pt.

Grafiken: ©fotolia.de

******************************

10.03.2016

Thüringer Motorradtage - Motorradmesse Erfurt 

 

Am 12. und 13. März findet in den Messehallen in Erfurt die Thüringer Motorradmesse statt. Mit dabei ist in diesem Jahr auch die SRM - Sachsenring-Rennstrecken-Management GmbH, seit 2012 Veranstalter des Deutschen MotoGP-Laufes.

Am Stand der SRM in Halle 2, ganz in der Nähe des Catering-Bereiches, können Messebesucher an diesem Wochenende die begehrten Tickets für den GoPro Motorrad Grand Prix Deutschland, der vom 15. bis 17. Juli 2016 auf dem Sachsenring stattfindet, erwerben, oder sich zur Veranstaltung informieren. Als kleines Extra gibt es für jeden Ticketkunden, der seine Tickets auf der Erfurter Motorradmesse kauft, ein limitiertes Sachsenring-Basecap dazu.

Natürlich kann man auch wieder an einem Messe-Gewinnspiel teilnehmen. Zu gewinnen gibt es 2 Platin-Stehplatz-Tickets für den GoPro Motorrad Grand Prix Deutschland. Die Gewinnspiel-Karten gibt es am Stand der SRM, die Gewinner werden am Sonntag während der Messe ausgelost und von der SRM benachrichtigt.

Tickets gibt es auch unter: 03723 / 49 99 11, im Online-Shop unter www.srm-sachsenring.de und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen (die Sie auch auf der Webseite finden).

Pt.

******************************

 

09.03.2016

 Ost-Trial Season Open

Zum 9.Bunkertrial hatte Adrian Lasch vom „Trialkombinat“ im brandenburgischen Bernau OT Ladeburg am 1.März-Wochenende eingeladen, dem Charakter nach ein Classic-Trial. Diesmal waren auch Trialer mit modernem Gerät geladen. Und da etliche Aktive ihre Teilnahme aus verschiedenen Gründen zurückgezogen hatten, konnte die Teilnehmerzahl vom Vorjahr (31) nur ansatzweise erreicht werden. Das Altersspektrum der Aktiven reichte von 13- bis zu 79 Jahren. Bemerkenswert hier der Jüngste Vincent Graul mit nur einem Punkt mehr als der Tagesbeste! So kam es, dass nur zwei Bikes der Klasse „Pre-65“ gesichtet wurden, BMW und CZ, leider hatten die Schweden mit ihrer anglophilen Technik ebenfalls durch Abwesenheit geglänzt, und auch die altdeutschen NSU und Triumph hatte man vermisst. Diesmal hat Adrian den Aktiven 15 Sektionen vorgesetzt, die pro Tag zweimal bei drei Spuren schwer, mittelschwer und leicht, zu durchfahren waren. Sie waren professionell ausgesucht mit Steilhängen rauf und runter, kopfgroßen Steinen, Baumstämmen, jede Menge Spitzkehren. So dass das Punktekonto bald zweistellig und am Ende teils dreistellig anschwoll.

 

 

Von den 19 gestarteten Fahrern kamen 14 in die Endwertung mit Absolvierung aller vier Runden an beiden Tagen.

Das Wetter war am Samstag eher frühlingshaft, der Sonntag machte seinem Namen keine Ehre: Regen solange gefahren wurde, die sich bildende Schmiere sorgte für weitere Strafpunkte.

Neu am 1.Tag war die Sektion 10 als Pflichtübung aller: Eine Auffrischung der Erste-Hilfe-Kenntnisse unter Leitung von DRK-Mitarbeiterin Katja. Dann Kinder-Motorradfahren und Probefahren mit einem entmilitarisierten VOLVO C 303.   

Für das leibliche Wohl inklusive Spanferkel sowie Unterbringung sorgte das Team vom „Jägerheim“ in Ützdorf. Ihm und dem „Trialkombinat“ gilt der Dank der Aktiven und Gäste für die gelungene Veranstaltung!

Das nächste Classic-Trial am Bunker ist zum letzten Oktober-Wochenende geplant, Kontakt-Tel. 0172-304 34 30  

Text: twostroke  Fotos: Beate Rumpelt

Ergebnisse:

>Schwere Spur<

Twinshock

1.Peter Köhler          51 P.

2.Adrian Lasch         80 P.

Lumo

1.Stefan Buchholz   31 P.

Modern

1.Mike Lehmann    79 P.

>Mittelschwere Spur<

Twinshock

1.Jürgen Richter      37 P.

2.Steffen Lasch       41P.

3.Thorsten Jarek     67 P.

4.Thomas Müller      69 P.

5.David Fischer        78 P.

6.Björn Asmus       103 P.

>Leichte Spur<

Twinshocker, Pre-65

1.Niels Buchholz   70 P.

2.Lothar Schulze 165 P.

Modern

1.Frank Kaiser   110 P.

 

******************************

 

 01.03.2016

 ZWEITAKTAUTOS

 Passt eine Buchvorstellung über Autos in eine Motorrad-Zeitschrift?: Sie passt! Und zwar wenn die Autos von Zweitaktmotoren fortbewegt werden.

Die Wechselbeziehungen zwischen PKW und Motorrad sind diesbezüglich vielgestaltig. So gab das Dreizylinder-Zweitakt-Motorrad SCOTT aus dem Jahr 1934 bei der DKW/Auto-Union den Anstoß eines gleichartigen Wagenmotors – 1939 realisiert im DKW F9. Sogar die Leistungsangabe der SCOTT aus den 1930er Jahren entspricht der des zuletzt gebauten DDR-Zweitakt-PKW Wartburg im Jahr 1990: 50PS aus einem Liter Hubraum! Oder betrachten wir die Antriebsaggregate von Kleinstwagen vergangener Jahrzehnte – es waren meist modifizierte Motorrad-Motoren. Sieht man vom Geländewagen Munga mit Dreizylinder-Zweitaktmotor ab, sind Zweitaktautos für den Offroad-Trialsport undiskutabel. Sie fanden allerdings im Rennsport auf dem Wasser und auf der Straße zahlreichen Einsatz – siehe Melkus-Wartburg.

Fachautor, Entwicklungsingenieur und technischer Leiter Siegfried Rauch hat sich in seinem Arbeitsleben intensiv mit dem Zweitaktmotor beschäftigt. Ein von ihm unvollendetes Manuskript hat Co-Autor Frank Rönicke akribisch zu einem Buch überarbeitet und ergänzt. Eine präzise und ins Detail gehende Technik-Dokumentation, die die Erfindung und Entwicklung des Zweitaktmotors nachvollzieht.

Das interessante Werk wird mit einem Ausblick über die Zweitakt-Automobile aus der Tschechoslowakei abgerundet und es sollte im Bücherregal von Zweitakt-Enthusiasten keinesfalls fehlen.

Autoren: Siegfried Rauch, Frank Rönicke; Titel: 2 Takte, 4 Räder Die Geschichte des Zweitaktmotors im Autobau; 184 Seiten; ca. 290 Abbildungen; gebunden; ISBN 978-3-613-03862-2; 29,90 Euro

twostroke 

******************************

Ausgabe Februar 2016

 

29.02.2016

Gespanntreffen MC Hermsdorf e.V. Berlin

Der MC Hermsdorf e.V. ist mit 38 Jahren einer der ältesten Motorradclubs in Berlin. Er hatte zu seinem 35. Gespann- und Wintertreffen nach seinem Clubgelände eingeladen. Bei dem frühlingshaften Wetter wurden über 40 Bikes, meist mit „Pantoffel“, gesichtet, etwa die Hälfte mehr als im Vorjahr. Die Markenskala reichte von BMW bis Yamaha, darunter auch zahlreiche Russengespanne. Die Schrauberei daran war eines der Haupthemen der zahllosen Benzingespräche, dann Teilebeschaffung, Spezialisten: Wer macht was an spezifischen Arbeiten etc. Das Gros der Gäste fuhr mit wichtigen Tipps und Terminen nach Hause. 

Der gemeinnützige Verein hat sich durch seine Treffen, Ausfahrten der Sonnenhofroute mit Erlös für schwerstkranke Kinder und Jugendarbeit einen Namen gemacht. Letztere mittels Schulung durch Fahrübungen und Trialfahren über schwierige Hindernisse, vorgeführt von dem 13jährigen Vincent Graul. Nicht zuletzt sei die gute Versorgung in Clubgebäude und am Lagerfeuer gelobt, die Gäste danken den Machern für die gute Organisation des Events.

Info-Tel. 0160-93 86 39 83

www.mc-hermsdorf.ev.de 

Nächstes Event beim MCH: Sonnenhofroute am 04.Septemer 2016

Das Clubhaus ist jeden 2. Und 4.Freitag im Monat ab 19 Uhr geöffnet, Mittwoch Fahrübungen nach

Absprache.

Twostroke

******************************

16.02.2016

 Motorradmesse Wolfsburg 2016

 

Am 13. und 14. Februar 2016 fand die neunzehnte Motorradmesse Wolfsburg statt. Herzlich Willkommen zum Saisonstart lautet dann wie immer das Motto. Wer in den Vorjahren schon immer zu dieser Motorrad-Messe im CongressPark Wolfsburg kam, wird sich wohl ein wenig gewundert haben – vor dem CongressPark stand ein großes Zelt und im Haus, im Foyer, waren überhaupt keine Stände zu sehen, nur in den drei Sälen waren die Flächen wie in den Jahren vorher mit den Ständen der Aussteller gefüllt. Wer sonst in den Gängen und Fluren ausgestellt hatte, fand jetzt draußen im Zelt einen Platz. Die Begründung dafür war, dass Brandschutzauflagen dies so forderten. Aber es tat der Messe keinen Abbruch, die Ausstellungsfläche war insgesamt kaum kleiner – nur der Platz für das Gebraucht-Motorrad-Angebot war etwas weniger.  Es waren rund sechzig Aussteller, die ihre Stände aufgebaut hatten  und an den beiden Tagen kamen auch knapp 10000 Besucher, um sich über die neuesten Bikes zu informieren und das eine oder andere Schnäppchen mit nach Hause nehmen.

Die Wolfsburger Motorradmesse, die Motorbike findet seit 19 Jahren im CongressPark Wolfsburg statt. Es ist eine Motorrad-Messe für Motorräder, Roller, Bekleidung und Zubehör. Im allgemeinen wird sie als die größte Motorrad-Messe in Niedersachsen angesehen.

Inzwischen gab es auch hier ein gutes Angebot von Quads: Es werden immer mehr: Quads erobern die Strassen. Die vierrädrigen Spassmaschinen können sich auf eine enthusiastische Fangemeinde verlassen.

Auf der Motorradmesse 2016 findet das Quad viel Raum. Mehrere Händler zeigen, was auf diesem Sektor alles geht. Natürlich fand sich auf der Wolfsburger Motorradmesse auch wieder reichlich Zubehör: Funktionale Kleidung, hochwertige Helme und vieles mehr wurden ebenso angeboten wie edler Schmuck und modische Accessoires. Auch hier ist das Angebot größer, als in den letzten Jahren und reicht vom günstigen Schnäppchen bis zur höchsten Qualität.

Mehrere Vereine und Interessengemeinschaften luden zu Benzingesprächen ein.

Die Motorbiker Wolfsburg wurde so einmal mehr zum Treffpunkt aller Motorradfreunde der Region.

Und wem das alles noch nicht genug war, der konnte seine Zeit mit dem Zusehen bei Wheelies, Stoppies, oder Fahrten auf dem Lenker sitzend und vieles mehr verbringen, wenn Michael Threin, Stuntfahrer aus Passion, das Publikum der Messe mit waghalsigen Stunts auf seiner Ducati begeisterte.

Waghalsige Besucher durften selber ran: In einer speziellen Vorrichtung am Motorrad konnte das Fahren in extremen Schräglagen gefahrlos geübt werden. Knut Hennings hat den Schräglagen-Trainer konstruiert. Entsprechendes Wetter vorausgesetzt, Besucher mit Motorradbekleidung durften diese Schräglagen-technik auch selber ausprobieren und ein paar ganz enge Kurven fahren.

Alles in Allem war es mal wieder eine gelungene Motorradmesse und wenn im nächsten Jahr dann die 20. Motobiker in Wolfsburg startet, dann wird aufgrund einer baulichen Veränderung die Motorradmesse im CongressPark wieder sein, wie sie immer war, weil dann die gesamte Halle zur Verfügung steht und alles wie immer belegt wird.

Weitere Infos bekommt man unter:

M.O.V.E. Messeorganisation

Frank Henkel & Jens Rosenberg GbR

Heinrich-Heine-Str. 27

38440 Wolfsburg

Telefon +49 (0)5361-22727

Telefax +49 (0)5361-22722

info@move-messeorganisation.de

Güma

                                        *=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*

15.02.2016

OSTBIKES

 

Nach Kriegsende hatte sich in einigen osteuropäischen Staaten eine mehr oder weniger erfolgreiche Motorradindustrie herausgebildet, deren Erzeugnisse hierzulande teils wenig bekannt sind. Meist sind es Nachbauten oder Weiterentwicklungen der BMW R71, der DKW RT 125/NZ 350 oder nach JAWA/CZ-Vorbildern in den Klassen bis 350ccm. Immerhin dürften letztere auch für den Classic-Geländesport interessant sein. Jedoch ist die Typenvielfalt in den osteuropäischen Ländern so groß, dass vor fünf Jahren der „Typenkompass“ in zwei Bänden aufgeteilt werden musste. Der zuerst erschienene Band behandelt die Motorräder aus Bulgarien, Polen und der Sowjetunion mit Fotos, technischen Daten und kurzer Geschichte. In dem Band kommen die Sportmaschinen verschiedener Disziplinen nicht zu kurz. Hier erwähnt der Mut des polnischen Herstellers WSK betreffs der Kleinserie einer Trialmaschine in den 1970er Jahren! So gesehen ist die Nachauflage dieses „Typenkompass“ nur zu begrüßen. Wenn der Preis der Typenkompass-Reihe durchgehend auf 12,00 Euro gestiegen ist, liegt er immer noch in einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis!

 

Autor: Frank Rönicke; Titel: Motorräder des Ostblocks – Bulgarien, Polen, Sowjetunion 1945-1990; 120 Seiten; ca. 115 Abbildungen; ISBN 978-3-613-038745

twostroke                           

*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*

 

14.02.2016

 Schwadron im Feuer

Der Motorradclub BSBN hatte zum 13.Februar zu seiner Glühweinparty in sein Clubhaus geladen. Rund 200 Gäste aus über 20 Bikerclubs und –Stammtischen sowie „Einzelkämpfer“ fanden sich bei trockenem Wetter, lodernden Feuertonnen, Livemusik durch Yorba Linda, bester Versorgung, Terminaustausch und zahllosen Gesprächen zum Feiern ein.

Am Abend wurde die Crew der BSBN noch durch die Taufe von Hoker zum Vollmember verstärkt. Der Veranstalter bedankt sich bei allen Gästen aus nah und fern für die zahlreiche Teilnahme und die gebotene Disziplin. Nächstes Event bei BSBN die 16.Jahresparty am 02.04.2016. Anschrift Philipp-Pforr-Str.9, 16761 Hennigsdorf. Info: www.bikers-squad.de , Tel. 0162-964 26 67

 

Text: twostroke   Fotos: Saint

*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*

08.02.2016

 Leipziger Motorradmesse war ein Riesen-Erfolg!

 

Nicht nur die Veranstalter der 21. Leipziger Motorradmesse erlebten ihr 20-jähriges Jubiläum mit mehr als 50.000 Besuchern als Riesen-Erfolg, auch die SRM - Sachsenring-Rennstrecken-Management GmbH, seit 2012 Veranstalter des Motorrad Grand Prix auf dem Sachsenring, hatten einen tollen Messeauftritt mit vielen Sachsenring-Interessierten, Ticket-Kunden und dem Ehrengast Cal Crutchlow, MotoGP-Pilot, an ihrem Stand. 

Bereits am ersten Messetag war der Ansturm am Messe-Stand der SRM enorm. Der Samstag war kaum zu toppen. Zeitweise bildeten sich sogar Menschen-Schlangen am Ticket-Schalter. Es hatte sich also herum gesprochen, dass die SRM nun schon zum vierten Mal auf der Leipziger Motorradmesse die begehrten Grand-Prix-Tickets verkauft. 

Das Highlight der Messe war zweifelsohne der Besuch des Britischen MotoGP-Fahrers Cal Crutchlow, der auf Anfrage der SRM eigens für den Sachsenring, zusammen mit seiner bezaubernden Frau Lucy nach Deutschland gereist war und das trotz seines vollen Terminkalenders. 

Cal nahm sich sehr viel Zeit für seine Fans, beantwortete geduldig die Fragen Zweirad-Kommentators Thomas Deitenbach auf der Messebühne und berichtete über seine Saisonvorbereitungen auf der Isle of Man, den ersten MotoGP-Test in der vergangnenen Woche in Sepang, Malaysia und die ganzen Neuerungen in der MotoGP für 2016. 

Nach diesem sehr ehrlichen und aufschlussreichen Interview auf der Messebühne, kam Cal Crutchlow an den Stand der SRM und erfüllte eine ganze Stunde lang die Wünsche der wartenden Fans, unterschrieb Autogramme, posierte für Fotos und beantwortete die ein oder andere Frage der Messebesucher und Zweirad-Enthusiasten. Nachdem Crutchlow noch einige Presseinterviews gegeben hatte, machte er sich mit seiner Frau wieder auf den Heimweg, um sich weiter auf die Saison 2016 vorzubereiten. Wir sagen Dankeschön und wünschen für die kommende Saison viel Erfolg!

 

Das Fazit der Messe: rundum gelungen! Insgesamt kann die SRM für den GoPro Motorrad Grand Prix, der vom 15. bis 17. Juli auf dem Sachsenring stattfindet, von mehr als 30.000 verkauften Tickets berichten. Einige Tribünen (T10, T3/1 und T8) sind bereits ausverkauft. Für andere Tribünen (T4, T9, T10/1) sind nur noch Restkarten erhältlich. Wer also genau weiß, wo er zum Grand Prix sitzen möchte, sollte nicht mehr allzu lange mit dem Ticketkauf warten. Tickets gibt es unter: 03723 / 49 99 11, im Online-Shop unter www.srm-sachsenring.de und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen (die Sie auch auf der Webseite finden). 

Pt.

Fotos: ©SRM 2016

*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*

07-02.2016

 Markgrafen auf Dreirädern

Der MC Markgrafen – benannt nach dem Heimatort Markgrafpieske – bei Fürstenwalde/Spree hatte zum 12.Gespanntreffen am 06.Februar eingeladen. Bei dem frühlingshaften Wetter wurden über 30 Bikes, davon 90% „bespannt“, von AWO bis Zündapp gesichtet. So viele wie noch nie. Darunter zahlreiche Russen als auch BMW, EMW, MZ sowie ein Suzuki-Roller mit Seitenwagen. Hingucker auch eine Diesel-Enfield im MZ-Fahrgestell und mit Stoye-Seitenwagen. Höhepunkt war eine Ausfahrt von 30km mit Zwischenstopp, wo die Gespanntreiber – im Boot sitzend – eine Acht in möglichst kurzer Zeit zu absolvieren hatten.

Pokale gab`s auch für die abendlichen Bikerspiele, dann  Dosenmucke, zahlloses Benzingerede und Tombola. Die Versorgung der Gäste ließ keine Wünsche offen und für Weitgereiste stand ein Schlafraum zur Verfügung.

Nächstes Event beim MC Markgrafen die Speicherparty am 14./15.Mai d.J.

Anschrift des

MC Markgrafen

Langendamm 14

15528 Markgrafpieske

Tel. 0152-33 73 03 39

twostroke

*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*

 07.02.2016

 Eiszeittreffen der MFI (Motorradfreunde Iberg) in Hornburg

 

Am Wochenende (05.02. - 07.02.2016) fand das Eiszeittreffen der Motorrad-freunde Iberg auf ihrem Clubgelände an der Rimbecker Strasse in 38315 Hornburg statt.

Von Eiszeit war allerdings nichts zu sehen oder zu spüren. Und auch die Sonne meinte es doch sehr gut mit den angereisten Motorradfahrern. Einer der Gäste kam sogar aus Holland. Auch andere hatten eine recht weite Anreise. Leider waren es dann doch nicht so viele, die ihre Zelte auf dem Wiesengelände aufstellten. Bis zum Abend waren dort zwölf größere und kleinere Zelte zu zählen.  Einige der Gäste hatten auch Quartier im schönen Städtchen Hornburg belegt.

 

Am Nachmittag waren die meisten Gäste auf Fahrten in die Umgebung und in Richtung Harz unterwegs.

Kaffe und selbstgebackenen Kuchen konnte man im Hubraum-Stübchen bei den MFI erhalten, die auch für das Abendbrot sorgten – es gab für jeden genug. Wer im Hubraumstübchen keinen Platz mehr fand oder lieber im Freien sitzen mochte, der konnte draußen auf der Terrasse gemütlich mit den anderen zusammensitzen und auch das knisternde Feuer  im Kamin bewundern. Nach dem Abendessen saß man noch lange beieinander und unterhielt sich wie gewohnt über alle die Themen, welche die Motorradfahrer interessieren.

Am Sonntagmorgen verabschieden sich die Teilnehmer nach einen ausgiebigen Frühstück und traten ihre Heimreise an. Alle hoffen, sich zum Sommertreffen der MFI wieder hier zu sehen –

weitere Infos unter: http://mf-iberg.de/

Güma

*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*

Ausgabe Januar 2016

21.01.2016

Einladung zum

internationalen 9. Gespanntreffen

in der Zehrermühle

 

 

 

vom 11. – 16. August 2016

in der Zehrermühle 94513 Schönberg

Programm

Donnerstag 11.08. ab 10:00 Uhr Eintreffen der Gespanne

Freitag 12.08. weiteres Eintreffen der Gespanne

Samstag 13.08. gemütliches Beisammensein & pr. Ausfahrten, Benzingespräche am Lagerfeuer

Sonntag 14.08. ab 8:00 Frühstück, um 10:00 Abfahrt einer Ausfahrt anschließend Abendessen, danach Siegerehrung

Montag 15.08. ab 8:00 Frühstück und dann leider wieder die Heimreise

Dies ist ein kleines familiäres Treffen, Zeltplätze sind vorhanden. Eine Lokalität mit Spezialitäten der Region ist ebenfalls vorhanden und das alles zu sehr moderaten Preisen. Jeder Teilnehmer hat ein Nenngeld in Höhe von € 5.-- zu entrichten. Dafür gibt es einen kleinen Snack und eventuell einen ( Preis ) ,das wäre dann ein Pokal.

Auf dem nahe liegenden Zeltplatz kann auch schon früher gezeltet werden, sehr geeignet als Basisstation, liegt sehr zentral. ( Bayrischer Wald u. Österreich u.Tschechien )

Preise: pro Zelt / pro Nacht 6.-- € Frühstück falls gewünscht 6.-- €

Bett incl. Frühstück ab 20.-- € je nach Lage

Betten stehen nur begrenzt zur Verfügung, daher ist Eile angesagt.

Betten - Bestellung bitte nur unter 08554 - 9434090

Weitere Infos unter 0841 - 55558 oder BMW-Fred@Kabelmail.de

Es laden ein:

Da-Fred-aus-IN vom Dreiradler-Stammtisch Ingolstadt

und das Team der Zehrermühle http://www.zehrermuehle.de

Bitte um Anmeldung, auch der Camper, bis 30.07.2016 um besser disponieren zu können.

Für Unfälle (Anfahrt, Aufenthalt u. Abreise) wird nicht gehaftet.

Ein Anfahrtsskizze kann über E-Mail angefordert werden.

*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*

 

 

 

21.01.2016

 

Cal Crutchlow - "Special Guest" der SRM bei der Motorradmesse in Leipzig

Die erste Motorradmesse des Jahres, die SACHSENKRAD in Dresden, hat die SRM - Sachsenring-Rennstrecken-Management GmbH - Veranstalter des Deutschen MotoGP-Laufes, erfolgreich über die Bühne gebracht. 

Die nächste Motorradmesse, die Messe in Leipzig, die vom 5. bis 7. Februar 2016 in den Leipziger Messehallen stattfindet, befindet sich in der Vorbereitung. Auch hier wird die SRM mit einem eigenen Stand vertreten sein (Stand 5089, Halle 5). Dort wird es die Tickets und Infos zum GoPro Motorrad Grand Prix Deutschland, der 2016 vom 15. bis 17. Juli auf dem Sachsenring stattfinden wird, geben. 

Ab 1. Februar kann man auch offiziell die begehrten Tagestickets für die Veranstaltung kaufen. Ticketkäufer haben dann die Möglichkeit neben den Wochenend-Tickets auch Tickets für einzelne Veranstaltungstage zu erwerben. Wer sich nicht sicher ist, welches Ticket es sein soll, der kann sich gern im Rahmen der Leipziger Motorradmesse am Stand der SRM beraten lassen, oder ruft einfach an unter: 03723 / 49 99 11. 

Seit dem VVK-Start Ende Oktober 2015 wurden bereits mehr als 25.000 Wochenend-Tickets verkauft. Einige Tribünen sind bereits ausverkauft, für andere gibt es nur noch Restkarten. Man sollte also nicht mehr allzu lange warten, wenn man ganz bestimmte Plätze bevorzugt.

Das Highlight der SRM bei der diesjährigen Leipziger Motorradmesse ist auch in diesem Jahr ein "Special Guest". Supersport-Weltmeister und seit 2011 MotoGP-Pilot Cal Crutchlow vom LCR Honda MotoGP Team wird am Sonntag, den 7. Februar am Stand der SRM zu Gast sein und ab ca. 15:00 Uhr eine Autogrammstunde geben (Stand 5089, Halle 5). Der charismatische Brite steht vorher auf der Messe-Bühne Rede und Antwort und wird auch die Gewinner des SRM-Messe-Gewinnspiels, bei dem es eine limitierte MotoGP-Tissot-Uhr (gesponsert von Juwelier Roller, Chemnitz) und Tickets für den GoPro Motorrad Grand Prix Deutschland zu gewinnen gibt, ziehen. 

Für offizielle Interview-Anfragen wenden Sie sich bitte an pr@srm-sachsenring.de.

Tickets und Infos zum GoPro Motorrad Grand Prix Deutschland gibt es unter 03723 / 49 99 11, www.srm-sachsenring.de oder bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Pt.

Fotos: LCR Honda MotoGP Team - www.lcrhonda.com 

*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*

18.01.2016

Wintergrille

Zum 3.Mal hatten die Motorradfreunde (MF) Celoraptor zum Wintergrillen am 3.Januar-Samstag in Kuckuk`s Scheune in Hennickendorf nahe der Kreisstadt Luckenwalde (TF) eingeladen. Bis dahin zeigte sich das Wetter stabil, der Schneefall setzte am späten Abend ein. Das Objekt zum Feiern ist für Biker wie geschaffen, so äußerten sich zahlreiche Gäste. Über 20 Bikerclubs und -Stammtische wurden gesichtet, so viele wie noch nie. Bei Liveband, Schwein am Spieß, vollem Thekenangebot, beheizter Schlafstelle für Weitgereiste ließ es sich wunderbar feiern.

Den Pokal für den stärksten Club sahnten die Member des Büffel MC Rehagen ab und den Pott für die weiteste Anfahrt per Bike/Gespann nahm Matze von den Schadnagern (Rattenpflicht!) mit 75km Anfahrt mit nach Hause. Eine PKW-Besatzung hatte über 300km mehr auf der Uhr. Die Letzten feierten bis in die frühen Morgenstunden.

Info: www.celoraptor.de Tel. 0160-247 97 20 

twostroke  

Gäste der Celoraptor MF:

Büffel MC; Heveller MC; Road Eagle MC; Trachops MC; FB Dübener Heide; FB Roskow; Frei wie der Wind; Gespann Stammtisch; H-DC Jessen; Hijacker; JBK; LOS Riders; Low Budget Crew, MIG Biker; MV Stolzenhain; Petershagener Biker; Prettiner Biker Crew; Python Bikers; Schadnager; Speed Hunters; MFG Vierraden

*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*

13.01.2016

 

Stoye-Seitenwagen

In Deutschland gab es nahezu 100 Hersteller von Seitenwagen für Motorräder. Von denen etliche wieder verschwanden so schnell wie sie gekommen waren und einige „Große“ haben sich herausgeschält. Wie der Leipziger Hersteller Stoye, gegründet im Jahr 1925, folglich mit über 90 Jahren der älteste in Deutschland. Kluge Ideen des Konstrukteurs und der Geschäftsführung sowie zahllose sportliche Erfolge in den Gespann-Klassen und der militärische Bedarf ließen das Leipziger Werk expandieren. Ein Manuskript des Stoye-Partners Mittenzwei über die Geschichte des Werkes wurde dem Herausgeber in die Hände gegeben, was für ein Buch vorgesehen war.

Der Wortlaut wurde im Wesentlichen belassen, die wechselvolle Geschichte des Betriebes nach dem WK I und während des WK II wurde durch zahlreiche Fotos und historisches Werbematerial ergänzt. Durch die Produktion der Viertakter AWO und EMW sowie der IFA BK 350 in der DDR nach dem WK II und anderer Marken bekam auch die Fertigung der Seitenwagen bei Stoye neuen Aufschwung.

Noch heute ist der Bedarf an Stoye-Seitenwagen selbst und deren Restaurierung über die Landesgrenzen hinaus ungebrochen. Praktisch jedes Teil ist lieferbar oder es können alle Typen im alten Erscheinungsbild neu aufgelegt werden.

Die interessante Dokumentation sollte in keinem Regal eines Bikers mit dem Gespannvirus fehlen, wenn auch nicht gerade für ein kleines Geld aufgrund der geringen Auflagenhöhe.

Info: www.stoye-fahrzeugbau.de

Anschrift: Apollostr.13, 12526 Berlin-Bohnsdorf

Herausgeber/Autor: Andreas Seipelt/Hans Mittenzwei; Titel: Stoye Seitenwagen  Erinnerungen eines alten Motorradfahrers; 66 Seiten; über 80 S/W-Abbildungen und Werbeblätter;

DIN A4-Format; Broschur; 31,50 €uro; ISBN 978-3942692-00-7; Eigenverlag

twostroke   

*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*

13.01.2016 

Messe Magdeburg  - Motorrad & Fahrrad Messe

23. & 24. Januar 2016

Mit Salto in die neue Motorradsaison!

 - Motorräder, Quads, Trikes, Roller, E-Bikes & Fahrräder

alles unter einem Dach -

Am 23. und 24. Januar glänzen sie wieder, die heißen Öfen auf der mittlerweile zur Tradition gewordenen Motorrad & Fahrrad- Messe in Magdeburg!

Nach monatelanger Winterpause wird die neue Motorradsaison 2016 eingeläutet. 

Am Samstag und Sonntag erwarten den Besucher in den Hallen und auf dem Außengelände der Messe Magdeburg wieder jede Menge Neuigkeiten, Tipps und Trends rund um das Thema Motorrad, Roller und Fahrrad.

Neben den neuen Modellen aller namhafter Hersteller, die auf der Messe ausgiebig probegesessen und begutachtet werden können, kann man sich auch aus einer großen Auswahl an Gebrauchtmotorrädern seinen Zweirad- Traum erfüllen. Ergänzt wird das Angebot durch eine große Auswahl an Bekleidung, Zubehör und Accessoires. So kann sich jeder Biker passend einkleiden. Vom Helm bis zum Stiefel ist hier so manches Schnäppchen möglich. 

Wer lieber etwas an der optischen bzw. der technischen Ausstattung seines Bikes arbeiten möchte, kann sich an den Ersatzteil-, Zubehör- und Werkzeugständen mit dem nötigen Material versorgen. Impressionen, was alles möglich ist, bekommen die Besucher bei den Custombike Ausstellern, bei denen gezeigt wird, was jeden pflichtbewussten TÜV-Mitarbeiter den Angstschweiß auf die Stirn treibt.

Zusätzlich stehen weitere Sonderausstellungen auf dem Programm. So ist auch die Oldtimer- Fraktion wieder mit von der Partie und zeigt zahlreiche Zweiräder, mit denen unsere Großeltern schon die Landstraßen und Feldwege unsicher gemacht haben. Das Fahrzeugmuseum Staßfurt stellt einige besondere Ausstellungsstücke aus der Sammlung des Museums aus, wie z.B. Einzelstücke, Spezialumbauten und spezielle Raritäten aus dem Hause Simson und MZ.

In der Halle 3 wird sich wieder alles rund um das Thema Fahrräder und E-Bikes drehen. Auf den Ständen ist ein breites Sortiment vom kleinsten Kinderfahrrad über die modernen E- Bikes bis hin zum hochmodernsten Mountainbike zu sehen. Und das Beste ist, alles kann sofort ausprobiert werden. Auf einem eigens eingerichtetem Indoor- Parcours direkt in der Halle 3 können die Besucher hier gleich die ersten Probefahrten machen.  

Auf dem Außengelände wird auch in diesem Jahr wieder um den Sieg beim Kinder Moto-Cross gekämpft. 

Für Riesen- Action und Nervenkitzel pur sorgen die Freestyle- Motocrosser mit einer spektakulären Motorrad- Akrobatik- Show. Bis zu 20 Meter weite und über 10 Meter hohe Flüge durch die Luft, waghalsige Tricks und der berühmte Backflip, also ein Rückwärts- Salto mit dem Motorrad, lassen einem das Blut in den Adern gefrieren. Der Fahrer Robert „FMX- Robbie“ Naumann ist ein alter Hase und ist seit Jahren mit seiner Cross- Maschine buchstäblich verwachsen. Die Show findet mehrmals täglich statt.

Wer sich nach der ganzen Action erst mal wieder ein bisschen beruhigen muss, kann dies wunderbar bei einem heißen Kaffee oder einem kühlen Getränk vor der Showbühne machen. Auch hier ist den ganzen Tag etwas los. Aktuelle Motorräder und Neuerungen des Marktes werden dem Publikum erläutert, es gibt Produktvorstellungen der Zubehör- Hersteller, Modenschauen und Showeinlagen, bei denen leckere Showgirls die aktuelle Motorrad- Mode präsentieren und das ein oder andere Bike einseifen werden.

Geöffnet ist die Motorräder & Roller Magdeburg an beiden Veranstaltungstagen jeweils von 10.00 bis 18.00 Uhr.

Der Eintritt kostet 12,- € für Erwachsene und Kinder sind bis einschliesslich 18 Jahre Frei.

Weitere Infos gibt es auf www.motorradausstellung-magdeburg.de

Pt.

*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*

13.01.2016

VR|46 erhält eigene Fantribüne am Sachsenring

 Valentino Rossi hat 2015 seinen 10. WM-Titel in der MotoGP Motorrad-weltmeisterschaft nur knapp verfehlt. Der legendäre 9-fache Motorrad-Weltmeister hat die größte Fange-meinde weltweit und der Sachsenring ist die letzte Europäische Rennstrecke, die bisher noch keine eigene Valentino Rossi Fan-Tribüne besaß. 2016 soll sich das ändern! Nun gibt es auch am Sachsenring die VR|46-Tribüne des offiziellen Fanclubs von Valentino Rossi aus Tavullia. Die Tribüne T4 im Innenring der Rennstrecke wird die zahlreichen, an ihrer gelben Kleidung zu erkennenden, Valentino Rossi Fans 2016 beherbergen. 

 

Zum Ticket dazu gibt es auf der Tribüne T4 VR|46 auch ein Fanpaket, welches das aktuelle Fan-Cap und die nicht zu übersehende VR|46-Fahne beinhaltet. Die Fan-Pakete werden für alle Ticket-Besitzer eines Platin-, Gold- oder Sonntagsticket für die T4 am Sonntag vom Fanclub selbst direkt an der Tribüne auf Vorzeigen des entsprechenden Tickets ausgegeben.

Aus der Erfahrung der vergangenen Jahre heraus wissen wir, dass Valentino Rossi immer an seiner jeweiligen Fantribüne an den Rennstrecken dieser Welt anhält und sich von seinen Fans feiern lässt. Für jeden Fan, aber auch für diejenigen, die einfach mal mitten drin sein möchten, ist die Tribüne ein weiteres Highlight zum GoPro Motorrad Grand Prix Deutschland, welcher vom 15. bis 17. Juli 2016 auf dem Sachsenring stattfindet.

Tickets für den GoPro Motorrad Grand Prix Deutschland gibt es unter 03723 / 49 99 11,

www.srm-sachsenring.de oder bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Fotos: Offizieller Valentino Rossi Fanclub Tavullia - http://www.fanclubvalentinorossi.com

Pt.

*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*

12.01.2016

3. Klassik Trial Rüdersdorf

Zweitage-TRIAL am 10./11. September 2016

am Steinbruch RÜDERSDORF b.Berlin

Endlauf zum Inter-Nordic Cup 2016

Liebe Klassik-Trial Freunde und Freunde des Trialsports, wir möchten Euch wieder recht herzlich zu unserem

„3. Zwei Tage Klassik-Trial am Steinbruch Rüdersdorf/b. Berlin"

und Endlauf des "Inter-Nordic Cup 2016" (D) 10./11.09.2016 einladen.

Austragungsort: Energiepark Rüdersdorf, Straße der Jugend, ab Autobahn A10/Abf.5 ausgeschildert

Non-Stop Trial, Gruppenwertung, 2 Spuren, 30Sektionen

Samstag 10.09. Start 13:00 Uhr, Klassiktrial pre65, pre85

Sonntag 11.09. Start 10:00 Uhr, Klassiktrial pre65, pre85, pre89 Lumo, Mono

Anmeldung erbeten.

Das „Klassik-Trial" am Steinbruch Rüdersdorf steht für eine Verbandfreie und auf privater Initiative basierende Breitensport-Trialveranstaltung. Das „Klassik-Trial am Steinbruch Rüdersdorf" ist eine Kombi Veranstaltung von Motorrad Trial und Auto Trial. Hauptveranstalter ist der MC Woltersdorf mit den Initiatoren der Sparte „Off Road Sport IG Berlin" und dem „TrialKollektiv".

Ein besonderer Ansporn für 2016 ist die Ausrichtung des Endlaufes zum Inter-Nordic Cup.

1. Lauf zum INC Finonia-Trial Odense (DK) 07./08. Mai 2016

2. Lauf zum INC TERVAKOSKI Two Days Classsic (SF) 11./12. Juni 2016

3. Lauf zum INC Classic Trial Tindaholm (SE) 13./14. August 2016

4. Endlauf zum "Inter-Nordic Cup 2016" Rüdersdorf b.Berlin (D) 10./11.09.2016

Besonders freuen wir uns auf die Klassik Trialer der Pre'65 Klassen Rigid, preUnit, Unit und pre65 twoStroke. Pro Tag wird es 30 Sektionen auf einem ca. 5 km Rundkurs geben. Die Vielfalt ist unser Motto. Besonderen Reiz bietet der Kalksteinmergel und die lehmigen Hangauffahrten.

Start Samstag den 10. September: 13 Uhr Auswertung gegen 17:30 Uhr Sonntag den 11.September: 10 Uhr

Auswertung gegen 15:30 Uhr Startplatz Energiepark Rüdersdorf, 15562 Rüdersdorf, Straße der Jugend

Fahrtleitung:

Robby Rettig, e-mail: cotatrialer@aol.com, www.ost-klassik.com

Wertung: 0-1-2-3-5 ( Stillstand = 5 non-stop-Trial )

Nenngeld: Startgeld für beide Tage 35,-€, Eintagesstart 20€. Junjorstarter 10,-€ p.Tag, Erinnerung für jeden Teilnehmer.

Nennungsschluss: 20. August 2016

Fahrerlager: Zelten und Wohnmobile/Caravan im Fahrerlager ab Donners-tagnachmittag möglich (kein Stromanschluss). Das Umland des Rüdersdorfer Kalksteinbruch ist bereits seit den 50er Jahren ein beliebtes Terrain für motorisierte Geländesportler. Von 1959 bis 1997 fanden organisierte Trial Wettbewerbe statt, wie Wertungsläufe zur DDR Meisterschaft, mit internationalem Starterfeld aus Polen, der CSSR, dem Baltikum, oder der Schweiz. 1966 bis 1991 wird der „Novemberpokal" als Trialveranstaltung durchgeführt. 1991 bis 1997 gab es auch Trialveranstaltungen zur Deutschen und Norddeutschen Meisterschaft. Der MC Woltersdorf ging aber auch international an den Start, 1966 wurde eine GST-Kernmannschaft zu den „SixDays" gestellt. Im Jahr 2004 wurde der Novemberpokal erstmals als Geländefahrt organisiert. Der 37. Novemberpokal in 2015 wurde mit der Ausrichtung zum Finale des „Enduro European Championship" gekrönt. Seit September 2014 organisiert das „TrialKollektiv" mit

Unterstützung des MC Woltersdorf und der IG Offroad das Klassik Trial am Steinbruch Rüdersdorf.

In 2016 findet im Rahmen des 3. Klassik-Trial Rüdersdorf auch der Endlauf des Inter-Nordic Cup statt.

7./8. Mai Dänemark,

11./12. Juni Finnland,

13./14 August Schweden.

Gefahren wird mit Motorrad Klassiktrialern Pre'65, Pre'85, Pre'87. Wie EURO, CZ, Jawa, MZ, AJS, BMW, BSA, DKW, Indien, Matchless, NSU, Triumpf, Royal Entfild, Bultaco, Montesa, SWM, Fantic, Zündapp, Yamaha, Suzuki, Honda, Spezial/Modern

gez. Fahrtleitung Robby Rettig und das TrialKollektiv

www.ost-klassik.com

Cotatrialer@aol.com

*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*

 

12.01.2016

SRM verkauft exklusiv zur SACHSENKRAD Tagestickets für Motorrad Grand Prix

Am kommenden Wochenende (15. bis 17. Januar 2016) findet in den Messehallen in Dresden zum 22. Mal die SACHSENKRAD Motorradmesse statt. Mehr als 140 Aussteller werden auf 10.000 qm in den Dresdner Messehallen ihre Marken und Produkte zum Thema Motorrad vorstellen. Auch die SRM - Sachsenring-Rennstrecken-Management GmbH ist wieder mit dabei und wird an Stand A7 in Halle 4 den GoPro Motorrad Grand Prix Deutschland präsentieren. 

Ganz neu in diesem Jahr wird sein, dass es die begehrten Tagestickets für den GoPro Motorrad Grand Prix vorgezogen und ganz exklusiv zur SACHSENKRAD zu kaufen geben wird. Der offizielle Verkaufsstart für die Tagestickets ist erst am 1. Februar 2016. Wochenend-Tickets für den Deutschen Lauf der Motorrad Weltmeisterschaft gibt es bereits seit Oktober 2015. Bisher wurden weit mehr als 20.000 Tickets für Deutschland's größten Motorsport-Event, der 2016 vom 15. bis 17. Juli auf dem Sachsenring stattfindet, verkauft. 

Tickets für den GoPro Motorrad Grand Prix Deutschland gibt es unter 03723 / 49 99 11, www.srm-sachsenring.de, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen oder während der SACHSENKRAD in Halle 4, am Stand A7 in den Dresdner Messehallen. Infos zur Messe finden Sie unter: www.sachsenkrad.de 

Pt.

*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*

11.01.2016

 Schlangenbikerparty

 Die Python Bikers MF Berlin gehen in das 21.Jahr und hatten zur 15. Winterparty nach Micha`s Bikertreff Berlin-Köpenick eingeladen. Das Event wurde von 25 Motorradclubs und -Stammtischen bei trockenem, aber kaltem Wetter besucht. Trotz rutschiger Straßen nahmen die Cross Road Biker Soest
die 500km Anfahrt per Auto unter die Räder und die Low Budget Crew flog auf einem MZ/Stoye-Gespann aus dem 60km entfernten Ludwigsfelde kälteschlotternd ein.

Gefeiert wurde im Saal bei Liveband und draußen zwischen Feuertonnen. Da gab es auch Gaumenfreuden vom Schwein und Pilzpfanne. Natürlich war nachdem Jahreswechsel viel zu erzählen, es wurden neue Bekanntschaften geschlossen und die "Old Fellows" zeigten stolz ihr "MC" auf den Kutten.

 

Info: www.pythonbikers.de
twostroke 

******************************

05.01.2016

ADMV-Seitenwagen-Classic-Cup im Moto-Cross

Spannend bis zum letzten Lauf

In der mittlerweile neunten Saison des ADMV-Seitenwagen-Classic-Cups fiel die Entscheidung über den Gesamtsieg erst im fünften und letzten Lauf.

Die Saison-Eröffnung fand am 2. Mai in Flöha statt. Die Cup-Sieger von 2014 Ralf Simon/Enrico Adam (MSV Schorstedt) zeigten sich sofort in guter Form und gewannen die Veranstaltung mit zwei Laufsiegen vor Jens Schaffer/Paul Riedel (MCC Frankfurt/Oder). Dirk Beutler/Lutz Ebert vom gastgebenden MC Flöha belegten den dritten Platz vor dem Berliner Norton-Gespann mit Thomas Wilhelmi und Stefan Czech.

Vier Wochen später fand die Serie in Kröbeln bei Zeithain ihre Fortsetzung. Eberhard Becker/Martin Noetzel (MC Woltersdorf) fühlten sich wohl auf der sandigen Strecke und wurden durch einen zweiten Platz im ersten Lauf und den Laufsieg im zweiten Lauf Tagessieger. Sie erkämpften damit wertvolle 37 Punkte. In umgekehrter Reihenfolge (Erster/Zweiter) errangen Schaffer/Riedel ebenfalls 37 Punkte und belegten den zweiten Platz vor dem Team Simon/Adam. Vierte wurden Marcel Jobke/Manuel Zahn (Schönborn) vor Beutler/Ebert und Ralf Bernsee/Dietmar Domke (MCC Frankfurt/Oder). In der Gesamtwertung gab es einen Führungswechsel. Schaffer/Riedel gingen mit einem Punkt Vorsprung an Simon/Adam vorbei.

Am 28. Juni waren die Seitenwagen-Teams zu Gast beim MV Leubsdorf im Erzgebirge. Becker/Noetzel siegten knapp vor Beutler/Ebert und Bernsee/Domke. Die Tageszweiten vom MC Flöha übernahmen damit die Führung im Gesamtklassement.

Die nächste Station hieß am 11. Juli Diehlo bei Eisenhüttenstadt, wo die historischen Seitenwagengespanne am Barnim-Cup teilnahmen. Mit voller Punktzahl holten sich Simon/Adam den Tagessieg vor Becker/Noetzel, die zweimal Zweite wurden. Den dritten Platz erkämpften sich Schaffer/Riedel vor Bernsee/Domke. Fünfte wurden die Schönborner Marcel Jobke/Manuel Zahn, die Thomas Wilhelmi/Stefan Czech aus Berlin durch eine bessere Platzierung im ersten Lauf noch das Nachsehen gaben. Dirk Beutler/Lutz Ebert, die bis zum ersten Lauf in Diehlo die Gesamtwertung anführten, verloren durch den Ausfall im zweiten Lauf wichtige Punkte und fielen auf den vierten Gesamtrang zurück. Punktgleich mit 108 Punkten teilten sich nun die Besatzungen Becker/Noetzel und Simon/Adam die Führung in der Cup-Wertung. Somit hatten insgesamt noch vier Teams die Chance auf den Gesamtsieg.

Die letzte Veranstaltung für den ADMV-Classic-Cup war das 17. Internationale Off-Road-Festival des MC Steglitz/Berlin in Wietstock am 19. September. Die 13 Oldtimer-Gespanne boten den Zuschauern noch einmal zwei spannende Läufe, aus denen Simon/Adam als Tages- und Gesamtsieger der Saison 2015 hervorgingen. Tageszweite wurden Schaffer/Riedel vor Becker/Noetzel, die in umgekehrter Reihenfolge die Plätze in der Cup-Endwertung einnahmen. Die Folgen des Überschlages von Andreas König und Andreas Simon erwiesen sich glücklicherweise harmloser als anfangs angenommen.

 

Nach der Veranstaltungssiegerehrung, bei der es aufgrund der vielen Solo-Klassen schon zu dunkeln begann, fand die Jahressiegerehrung für den Cup statt. Als Trophäen wurden wieder die begehrten Siegerkränze überreicht. Mit der Abendveranstaltung bei zünftiger Livemusik und Gesprächen über die zurückliegenden Veranstaltungen bzw. Vorstellungen für das kommende Jahr klang die Saison 2015 in fröhlicher Runde aus.

ADMV-Seitenwagen-Classic-Cup im Moto-Cross 2015

Endstand

1. Ralf Simon/Enrico Adam, MSV Schorstedt, Heibo-CZ 500, 148 Punkte

2. Eberhard Becker/Martin Noetzel, MC Woltersdorf, Heos-Honda 500, 138 Punkte

3. Jens Schaffer/Paul Riedel, MCC Frankfurt/Oder, Wasp-Suzuki 650, 133 Punkte

4. Dirk Beutler/Lutz Ebert, MC Flöha, EML-CZ 380, 103 Punkte

5. Ralf Bernsee/Dietmar Domke, MCC Frankfurt/Oder, Wasp-Yamaha 1000, 93 Punkte

6. Thomas Wilhelmi/Stefan Czech, Berlin, Wasp-Norton 850, 78 Punkte

7. Marcel Jobke/Manuel Zahn, Schönborn, Maico 500, 77 Punkte

8. Roland Nitschke/Tom Löffler, Scheuder, EML-CZ 380, 26 Punkte

Text:   Kathrin und Andreas Liebscher

           MSC Flöha e.V. im ADMV

Fotos: Frank Taubert

*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*

05.01.2015

DMAX Motorcamp am Sachsenring geht in die zweite Runde

 

Das DMAX Motorcamp am Sachsenring ist ein Campingplatz und Treffpunkt für alle, die den Motorsport lieben. Bereits das zweite Jahr in Folge wird es 2016 den Campingplatz für echte Kerle und taffe Mädels geben und Sie können dabei sein! Sichern Sie sich jetzt einen Platz für die Dauer des GoPro Motorrad Grand Prix Deutschland 2016 auf dem Sachsenring. Campen können Sie vom 14.7. bis 18.7.2016 ganz in der Nähe der Traditionsrennstrecke Sachsenring.

 

Das Außergewöhnliche an diesem Zeltplatz ist auch in 2016, dass man nicht unbedingt mit der gesamten Campingausrüstung anreisen muss, denn wer zum Beispiel mit dem Motorrad kommt und begrenzt Platz für Ausrüstung hat, oder aber auch jeder andere, der gern bequem anreisen möchte, hat die Möglichkeit vor Ort ein Zelt zu mieten (Mietzelte nur solange der Vorrat reicht!). Jeder Camper, egal wie lange er bleiben möchte, zahlt eine Pauschale von 60 € pro Person. Bei der Buchung eines Mietzeltes (ausgelegt für zwei Personen) kommt eine einmalige Gebühr von 40 € dazu. 

 

  Auch für das leibliche Wohl ist vor Ort gesorgt. Im Chill-out-Zelt vor den Toren des Zeltplatzes, gibt es Frühstück und Abendessen und man kann in gemütlicher Runde zusammen sitzen und den Abend nach einem aufregenden Rennsport-Tag ausklingen lassen. 

 

Das eigene Fahrzeug (Pkw oder Bike) parkt man ganz in der Nähe des Campingplatzes. Zu Fuß sind es nur ca. 2 km bis zum Haupteingang der Rennstrecke. 

 

Weitere Infos und das Bestellformular gibt es unter:

 

http://srm-sachsenring.de/de/2015-12-17-09-07-32/dmax-motorcamp 

 

  Tickets für den GoPro Motorrad Grand Prix Deutschland, der vom 15. bis 17. Juli 2016 auf dem Sachsenring stattfindet, gibt es unter 03723 / 49 99 11, www.srm-sachsenring.de oder bei allen bekannten Vorverkaufsstellen. 

 

Pt.

*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*

01.01.2016

Eisbeine zum Zehnten

Das Dorf Kummersdorf/Alexanderdorf im Altkreis Zossen südlich von Berlin tat in den letzten zwei Jahrzehnten in Sachen Motorradaktivitäten durch den Büffel MC und die Motorradscene von sich reden machen. Der „Rote Faden“ der Motorradscene zieht sich von den Ausfahrten und Mückendorfer Bikertreffen über die Helferpartys seit den 1990er Jahren bis hin zu den Silvester- und Osterfeuern heutiger Tage. So hatte der Sceneguru und Vertreiber der Motorradbrillen Helly und Global Vision zum 10.Male zum Eisbein-Silvesteressen eine Bikermeute und Ortsansässige auf seinem Grundstück a.a.O. eingeladen.

Am stärksten vertreten waren die Funbiker Jim Beam Killer und die Mahlower Gummigarage. Bei schönem Wetter und großem Lagerfeuer ließen sich die Gäste das Essen aus der Feldküche und Glühwein schmecken. Bei zahlreichem Gerede ließ man das alte Jahr noch einmal Revue passieren und sprach über Pläne in der bevorstehenden Saison. Schneeregen und Glätte waren zum Silvestertag vorausgesagt. Die aber kamen erst in der Nacht, da war die Gartenparty bereits Geschichte.

Info: www.motorradscene.de; nächstes Event Osterfeuer am 24.03.2016

Twostroke

******************************