Das Leben verrinnt wie der Sand im Stundenglas

Günther Machalett

Das Leben verrinnt wie der Sand im Stundenglas

Wir schreiben das Jahr 1944, als die Flucht und die Heimkehr des Unteroffiziers der Deutschen Wehrmacht, Manfred Hellgrewe, von Frankreich über Spanien und Italien nach Deutschland begann. Sein Heimweg ging durch alle Höhen und Tiefen des Erlebens. An traurigen Tagen kamen die Erinnerungen aus der Kindheit. Besonders beeindruckt war er von der Kirche, in der sein Onkel Pfarrer war. Damit die Predigt nicht so lang wurde, hat man eine Sanduhr, sie lief eine Stunde, - deshalb Stundenglas -, angebracht. Diese Sanduhr bzw. das Stundenglas begleitete Manfred Hellgrewe in seiner Erinnerung bis zu seinem Tod“. -So ist das Leben-

   Neuauflage!

© Günther Machalett

(Selbstverlag Günthers Bücher Hornburg, März 2019)

Buchnummer: 980837- 58

280 Seiten DIN A 5,  erschienen März 2019,

15,60 Euro + Porto  (Büchersendung) – Vorauszahlung!

Bestellung bitte über eMail mit genauer Versandadresse

G.Machalett@t-online.de

Versand erfolgt erst nach Geldeingang auf dem Konto. Kontonummer wird nach Bestellung angegeben. 

Keine Rechnung! Betrag ist Unkostenbeteiligung.

(Umschlagbild: Sanduhr und Rose. Foto Güma)

weiter

gedruckt von: